Stadtkind Stuttgart

Mister Balkan-Pop in Stuttgart Shantel in den Wagenhallen

Von Katharina Sorg 

Es muss getanzt werden: Shantel ist am Samstag zu Gast in den Wagenhallen. Das kann eigentlich nur gut werden, deshalb schnell mal Karten sichern.

Shantel war schon öfters zu Gast in den Wagenhallen. Foto: Achim Zweygarth
Shantel war schon öfters zu Gast in den Wagenhallen.Foto: Achim Zweygarth

Stuttgart - Richtig viel Spaß macht ein Abend mit Shantel. Am Samstag ist der Balkan-Pop-Macher mal wieder zu Gast in Stuttgart. Und das auch mal wieder in den Wagenhallen. Lohnt sich in jedem Fall. Wer bei Shantel ruhig stehen kann, der muss an der Bar festgetackert sein. Mit seinem Song Disko Partizani hat er auch schon das Southside Festival gerockt, für den Samstagabend kann ähnliches auf der Tanzfläche erwartet werden. Mit "Kosher Nostra" einer wilden Mischung aus Swing, Jazz, Twist und Charleston kehrt er zurück unter die Discokugeln. Genügend Karten für zehn Euro das Stück gibts noch zu kaufen. Und wir haben für euch einfach mal so mal seinen bekanntesten Song angehängt. Da kann man die Füße unter dem Schreibtisch schon mal warm machen für Samstag. Mister Shantel, übernehmen sie.

Shantel - Disco Partizani from serge castro on Vimeo.

 

 

 

  Artikel teilen
1 KommentarKommentar schreiben

Konzertankündigung u.a.: Hallo Stadtkind, das ist ja wirklich eine tolle Bereicherung. Mein Sechziger Jahre Modell wird vermutlich kaum eines der Angebote angemessen wahrnehmen. Aber die Artikel sind so locker geschrieben, witzig und gut zu lesen - es macht echt Laune. Und die Idee, gleich eine Kostprobe an die Besprechung anzuhängen - perfekt. Da zucken auch meine Füße unter dem Schreibtisch und wer weiß - villeicht schaffen es die müden Knochen dann doch mal noch wohin. Danke und viel Erfolg, Altweibersommer

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.