Mooser Wasserprozession Traditionelle Pilgerfahrt auf dem Bodensee

Von red/dpa/lsw 

Mit bunt geschmückten Booten ist am Montagmorgen die traditionelle Mooser Wasserprozession auf dem Bodensee bei Radolfszell gestartet.

Die Pilgerfahrt ist auf ein Gelübde aus dem Jahr 1797 zurückzuführen. Foto: dpa 5 Bilder
Die Pilgerfahrt ist auf ein Gelübde aus dem Jahr 1797 zurückzuführen. Foto: dpa

Radolfzell - Mit bunt geschmückten Booten und in aller Frühe sind am Montag Pilger bei der Mooser Wasserprozession über den Bodensee gefahren. Mit der traditionellen Veranstaltung erfüllen die Bürger von Moos jedes Jahr am Montag nach dem dritten Juli-Sonntag ein Gelübde aus dem Jahr 1797, wie es bei der Gemeinde im Kreis Konstanz heißt. „Damals grassierte eine schlimme Viehseuche im Hegau, vor der Moos bewahrt wurde.“

Seither findet die Wallfahrt von Moos in die nahegelegene Stadt Radolfzell statt - seit 1926 auf dem Wasser. Der Dank der Pilger gilt dabei den drei Heiligen Theopont, Senesius und Zeno, die die Bitten der Mooser erhört haben sollen.

In unserer Bildergalerie haben wir Bilder der Prozession zusammengestellt.