Multimedia-Reportage Der Stuttgarter S-Bahn-Check

Von Christoph Donauer 

Die S-Bahn ist ein Lebensmittelpunkt der Stuttgarter. Fast eine halbe Million Menschen fahren täglich mit den roten Zügen. Doch das Rückgrat des Nahverkehrs hat auch Probleme. Wir haben die S-Bahn Stuttgart gecheckt.

Hinter der Stuttgarter S-Bahn steckt mehr als nur Verspätungen. Klicken Sie auf den Button und schauen Sie sich unsere Multimediareportage an. Foto: Lichtgut / Achim Zweygarth
Hinter der Stuttgarter S-Bahn steckt mehr als nur Verspätungen. Klicken Sie auf den Button und schauen Sie sich unsere Multimediareportage an.Foto: Lichtgut / Achim Zweygarth

Zur Multimediareportage

Stuttgart - Die S-Bahn Stuttgart verbindet den Kessel mit der Außenwelt. Wo früher Wagen ohne Klimaanlage auf drei Linien fuhren, rollen heute täglich 720 Züge über die Schienen. Für 420.000 Fahrgäste pro Tag bedeutet die S-Bahn meistens eine gute Alternative zum Stau im Kessel. Doch auch auf den Schienen kommt es häufig zu Verspätungen. Warum eigentlich? Ein Blick hinter die Kulissen der S-Bahn Stuttgart auf die Vergangenheit, den Netzausbau und den Weg in die digitale Zukunft.

Wir haben die Stuttgarter S-Bahn in unserer Multimediareportage gecheckt.

1 Kommentar Kommentar schreiben

Reklame: : Wenn man diese Reportage, dann könnte man meinen man liest ein Reklameheft von Bahn & Region. Absolut unkritisch werden hier z.B. die ständigen Störungen behandelt. Gelder die nicht in die bestehende Infrastruktur investiert wurden, Probleme mit der Signaltechnik und den Zügen, mangelnde Kontrolle durch die Region als Verantwortlicher für die S-Bahn, alles kein Thema... Wer es gerne etwas objektiver mag der sollte mal hier seine S-Bahn checken :-) https://s-bahn-chaos.de/

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.


Artikel kommentieren

Dieser Artikel kann nur werktags kommentiert werden.
Kommentarregeln