Nach Bühnenunfall Andrea Berg verdeckt Feuernarbe mit Tattoo

Von red/dpa 

Bei einem Bühnenunfall mit Pyrotechnik vor rund einem Jahr hatte sich die Sängerin Andrea Berg verletzt. Nun hat sie die Narbe mit einem Tattoo übermalen lassen – mit einer ganz speziellen Botschaft.

Am Wochenende ist die Sängerin Andrea Berg in Aspach aufgetreten. Wir zeigen Eindrücke vom Konzert in der Fotostrecke. Foto: Gottfried Stoppel 17 Bilder
Am Wochenende ist die Sängerin Andrea Berg in Aspach aufgetreten. Wir zeigen Eindrücke vom Konzert in der Fotostrecke. Foto: Gottfried Stoppel

Stuttgart - Die Schlagersängerin Andrea Berg verdeckt eine Brandnarbe auf ihrem Rücken jetzt mit dem Tattoo eines Feuervogels. „Der Feuervogel symbolisiert meinen Papa, der war Feuerwehrmann und hat mich immer beschützt“, sagte die Sängerin („Du hast mich tausendmal belogen“) der „Bild“-Zeitung.

Auch Traumfänger und einen Schmetterling hat sich die 51-Jährige rund um die Narbe stechen lassen. „Die Traumfänger stehen für die Freiheit, Träume zu lesen. Der Schmetterling symbolisiert meine Tochter.“ Berg, die in Aspach lebt, erlitt vor rund einem Jahr bei einem Bühnenunfall mit Pyrotechnik Verbrennungen.

Am Wochenende ist die Schlagersängerin zu einem Heimspiel in Aspach aufgetreten:

Andrea Berg ist derzeit mit ihrem Album „Seelenbeben“ auf Tour. Im Rückblick sagt sie über den Unfall: „Wenn man ein Album schreibt, das „Seelenbeben“ heißt, muss man damit rechnen, dass es ein Beben gibt.“