„Nachwuchsspieler des Jahres“ Ehrung für Rüdiger

Von dpa 

Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart sowie Matthias Ginter vom SC Freiburg sind vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu „Nachwuchsspielern des Jahres 2012“ gewählt worden. Der VfB-Defensivmann erhält die Fritz-Walter-Medaille in Gold in der Altersklasse U 19.

Antonio Rüdiger (links, hier beim Zweikampf im Training mit Khalid Boulahrouz) vom VfB ist einer von zwei DFB-“Nachwuchsspielern des Jahres“. Foto: Pressefoto Baumann
Antonio Rüdiger (links, hier beim Zweikampf im Training mit Khalid Boulahrouz) vom VfB ist einer von zwei DFB-“Nachwuchsspielern des Jahres“.Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Die Fußball-Profis Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart und Matthias Ginter vom SC Freiburg sind vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu „Nachwuchsspielern des Jahres 2012“ gewählt worden. Rüdiger erhält die Fritz-Walter-Medaille in Gold in der Altersklasse U 19, Ginter in der Klasse U 18. Wie der Verband am Montag mitteilte, werden die beiden Talente gemeinsam mit den beiden weiteren Preisträgern Lena Lotzen (Juniorinnen/München) und Leon Goretzka (U 17/Bochum) am 7. September 2012 vor dem EM-Qualifikationsspiel der Nationalmannschaft gegen die Färöer in Hannover ausgezeichnet.

Dotiert sind die Medaillen mit jeweils 20 000 Euro. Das Geld kommt den Vereinen zugute, die die Spieler ausgebildet haben. Der 18 Jahre alte Ginter feierte in der vergangenen Saison sein Debüt für den SC Freiburg in der Bundesliga. Der ein Jahr ältere Rüdiger ist zur neuen Spielzeit in den Profikader des VfB Stuttgart aufgerückt.