Anzeige

Natur und Kultur im Allgäu Bad Wörishofen – Spätsommer-Highlights im Kneipp-Kurort

Von Simone Kranz 

Nicht nur Körper und Seele kann man hier zum Beispiel mit einer Kneipp-Anwendung Gutes tun – auch der Geist kommt nicht zu kurz.

Entspannen im Kurpark – hier findet man Erholung. Foto: Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen 8 Bilder
Entspannen im Kurpark – hier findet man Erholung. Foto: Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen

Bad Wörishofen im sonnenreichen Unterallgäu ist als ehemalige Wirkungsstätte des Pfarrers Sebastian Kneipp bekannt. Seit 1920 ist die Stadt anerkanntes Kurbad und pflegt bis heute insbesondere die naturheilkundliche Tradition ihres prominenten Bewohners.

Wer mit einer Auszeit in Bad Wörishofen liebäugelt, sollte den schönen Spätsommer nutzen. Denn neben den ganzjährig zu Verfügung stehenden therapeutischen- und Kurangeboten bietet der sympathische mittelschwäbische Ort mit seinem attraktiven Kurpark bis in den Oktober hinein einige Veranstaltungshighlights, die den Erholungs-Urlaub kongenial ergänzen.

Natur genießen im Kurpark

Auf über 160.000 qm bietet der Wörishofener Kurpark Naturfreunden, Gartenfans und Flaneuren ein sehr großzügiges und ausgesprochen abwechslungsreich gestaltetes Gelände. Ein Spaziergang durch den Duft- und Aromagarten ist gerade im Spätsommer ein Festival für die Sinne.

Lehrreich sind die drei Heilkräutergärten mit ihren Anwendungsbeispielen aus drei Epochen der Pflanzenmedizin. Im Rosengarten kommen Liebhaber der klassisch-eleganten Gewächse auf ihre Kosten: Über 550 Sorten sind hier zu bestaunen.

Eine zusätzliche Sinneserfahrung und Spaß für die ganze Familie bietet der insgesamt 1.500 Meter lange Barfußpfad mit seinen 23 Erlebnis-Stationen.

Highlights für Musikliebhaber

Zum 23. Mal ist Europas bekanntester Kneipp-Kurort Ausrichter des „Festivals der Nationen“, das vom 22. bis zum 30. September stattfindet. Die attraktive Idee dahinter: Neun Tage lang musizieren Stars, die junge musikalische Weltelite und Kinder und Jugendliche aus Bayern gemeinsam. Großartig!

Vom 17. bis zum 22. Oktober freuen sich Bad Wörishofen und seine Gäste über das alljährlich stattfindende Jazz- und Blues-Festival „Jazz goes to Kur“. Neben diversen Konzerten erstklassiger „Jazzer“ gibt es im Rahmenprogramm auch eine Jazz-Matinee und sogar einen Jazz-Gottesdienst.