Neuauflage von Fifa 18 mit falscher Frisur Sami Khedira veräppelt EA Sports

Von red 

Seit knapp drei Wochen ist das neue Fifa-18-Spiel des US-amerikanischen Videospielentwicklers EA Sports auf dem Markt. Fußballprofi Sami Khedira fühlt sich darin jedoch nicht ganz so gut wiedergegeben.

Der ehemalige VfB-Spieler Sami Khedira macht EA Sports auf einen Fehler im neuen Fifa-Spiel aufmerksam. Foto: dpa
Der ehemalige VfB-Spieler Sami Khedira macht EA Sports auf einen Fehler im neuen Fifa-Spiel aufmerksam. Foto: dpa

Stuttgart - Schon öfters musste sich Videospielentwickler EA Sports den Vorwurf gefallen lassen, bei den jährlichen Neuauflagen seiner Sportreihen nur wenig Veränderungen vorzunehmen. Einen weiteren Beweis dafür hat nun Fußballprofi Sami Khedira geliefert. Vor etwa drei Wochen kam die Neuauflage des beliebten Spiels FIFA 18 auf den Markt – doch Sami Khedira scheint mit seinem Erscheinungsbild nicht ganz zufrieden zu sein. In dem Spiel ist er ganz der Alte, denn die Spiele-Entwickler haben offenbar übersehen, dass Khedira eine neue Frisur hat – und zwar bereits seit zwei Jahren.

Der ehemalige VfB-Profi verfasste daraufhin mit einem Augenzwinkern einen Tweet, mit dem er EA Sports auf ihren „Fehler“aufmerksam machte. Khedira schreibt darin sinngemäß: „EA Sports Fifa, ich freue mich sehr, dass ihr meine langen Haare mögt. Aber mittlerweile trage ich seit zwei Jahren eine Kurzhaarfrisur.“ Ein kleiner Seitenhieb gegen EA Sports, die dadurch im nächsten Jahr vielleicht besser auf die aktuelle Frisur von Khedira achten werden – und der Beweis dafür, dass auch Männer eitel sein können, wenn es um ihre Frisur geht.