Oppenweiler Mann stirbt bei Frontalzusammenstoß

Von SIR, Fotos: Benjamin Beytekin 

38-Jähriger setzt auf der B14 bei Oppenweiler auf regennasser Fahrbahn zum Überholen an, rast in den Gegenverkehr und stirbt noch an der Unfallstelle - 29-jähriger Unfallgegner schwer verletzt.

Ein 38-Jähriger setzt auf der B14 bei Oppenweiler auf regennasser Fahrbahn zum Überholen an, rast in den Gegenverkehr und stirbt noch an der Unfallstelle - 29-jähriger Unfallgegner schwer verletzt. Foto: Benjamin Beytekin 14 Bilder
Ein 38-Jähriger setzt auf der B14 bei Oppenweiler auf regennasser Fahrbahn zum Überholen an, rast in den Gegenverkehr und stirbt noch an der Unfallstelle - 29-jähriger Unfallgegner schwer verletzt.
Foto: Benjamin Beytekin

Oppenweiler - Ein 38 Jahre alter Peugeotfahrer ist am frühen Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 14 bei Oppenweiler (Rems-Murr-Kreis) getötet worden. Der 29-jährige Unfallgegner erlitt schwere Verletzungen. Dies berichtet die Polizei.

Der 38-Jährige war gegen 5.20 Uhr von Strümpfelbach in Richtung Oppenweiler unterwegs. Am Ende einer langgezogenen Rechtskurve überholte er auf regennasser Fahrbahn trotz Gegenverkehr ein vorausfahrendes Fahrzeug. Der entgegenkommende 29-jährige Audifahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber den Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der 38-Jährige, der zum Unfallzeitpunkt nicht angegurtet war, erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf etwa 8000 Euro. Wegen des Unfalls war die Strecke bis 7.40 Uhr gesperrt. Es gab eine örtliche Umleitung.

Der Fahrer des überholten Fahrzeugs sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07191/909-0 bei der Polizei zu melden.

  Artikel teilen