Stadtkind Stuttgart

People-Macher übernimmt Café Lumen HipHop trifft auf Kiezcafé

Von Ina Schäfer 

People-Macher Fabrizio Zullo übernimmt auf März das Café Lumen im Stuttgarter Westen. Keine Sorge: Alles soll so bleiben, wie es ist. Im Lumen genauso wie im Club People.

Gute Nachrichten für Lumen-Fans: Trotz Pächter-Wechsel bleibt die Hütte schön wie eh und je. Foto: Lumen
Gute Nachrichten für Lumen-Fans: Trotz Pächter-Wechsel bleibt die Hütte schön wie eh und je.Foto: Lumen

Stuttgart - Gegensätze ziehen sich an. Dieser alte Spruch ist wohl der Grund für eine eher außergewöhnliche Liaison am Bismarckplatz. Das Café Lumen an der Ecke Schwab-/Ludwigstraße schart Zeit seines Bestehens eine große Fangemeinde um sich. Die Atmosphäre im Lumen ist entspannt, die Einrichtung hell und gemütlich, wer nicht am Tisch Platz nimmt, fläzt sich in einen der Sessel. Beim Interior hat die Betreiberin Belgin Yogurtcu Liebe zum Detail bewiesen. Das Essen ist auch nicht zu verachten: Nicht selten reiht man sich am Wochenende hungrig in einer Schlange vor der Tür ein. Besonders das Frühstück ist im Café beliebt – das hat sich inzwischen auch außerhalb des Westler-Stammpublikums herum gesprochen. Dass der Bismarkplatz der neue heiße Scheiß ist, sowieso.

Der Club People an der Eichstraße in Suttgarts Mitte ist vor allem am Samstag Hip-Hop-mäßig ganz weit vorne. Da darf gerne mal prollig gepost, auf jeden Fall aber zu den Beats mit dem Arsch gewackelt werden. Während man auch dort am Wochenende in der Schlange zum Eingang warten muss – die Girls häufig mit gefährlich hohen Hacken – drehen andere Poser mit ihren Karren ihre Runden um den Block.

Beruhigende Worte für Lumen-Fans

Und nun zur Liaison, die ganz ausgefuchsten ahnen es schon: Zum ersten März übernimmt People-Macher Fabrizio Zullo das Lumen. Belgin Yogurtcu will sich fortan gemeinsam mit ihrem Ehemann ausschließlich dem neuen Gastro-Objekt „Metzgerei“ am Bismarckplatz in der ehemaligen Metzgerei Häderle widmen. Und Zullo hat Bock auf etwas Neues. Für alle eingefleischten Lumen-Fans hat der neue Pächter folgende beruhigende Worte parat: „Der Laden bleibt so, wie er ist.“ Deshalb wird der Pächter-Wechsel ganz still und leise über die Bühne gehen. Komplettes Kontrastprogramm zum Club People, in dem es selten still und leise zugeht. Erfahrung bringt Zullo auf jeden Fall mit ins Lumen. Der Stuttgarter wirkt schon seit Jahren in Gastronomie-Betrieben und -Projekten mit und war außerdem für ein internationales Kaffee-Unternehmen tätig.

Und für alle Freunde des Club People: Unabhängig von der neuen Aufgabe steuert Zullo weiterhin gemeinsam mit seinem Partner Daniele Linciano das People. Auch dort soll alles beim Alten bleiben. Happy End für Hip-Hopper und Kaffeeschlürfer.

0 Kommentare Kommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.