Pferdeparade in Ellwangen Tausende Besucher beim Kalten Markt

Von red/dpa 

Das Wetter hat diesmal nicht so recht mitgespielt, trotzdem haben sich tausende Besucher die Pferdeparade beim Kalten Markt in Ellwangen nicht entgehen lassen.

In historischen Kostümen sitzen in Ellwangen Mitglieder der Bürgergarde auf ihren Pferden. Foto: dpa
In historischen Kostümen sitzen in Ellwangen Mitglieder der Bürgergarde auf ihren Pferden.Foto: dpa

Ellwangen - Die Hufen klappern und die Pferde wiehern wieder: Rund 10.000 Schaulustige haben sich den traditionellen Reiterumzug beim Kalten Markt in Ellwangen (Ostalbkreis) nicht entgehen lassen. 401 geschmückte Pferde und 93 Gespanne von Reitvereinen, Landwirten und Pferdebesitzern aus der Region zogen am Montag durch die Innenstadt. „Dieses Jahr kamen etwas weniger Besucher, weil das Wetter nicht so gut ist“, sagte Thomas Steidle vom Ordnungsamt Ellwangen.

Die Veranstaltung findet immer am ersten Montag nach Dreikönig statt. Seinen Namen hat der Kalte Markt vom Winterwetter. Er geht auf die mehr als 1000 Jahre alte Verehrung mehrerer Pferdezüchter und christlicher Märtyrer zurück, deren Gebeine im früheren Kloster Ellwangen liegen sollen. Später wurden Pferde und Rinder auf dem Ellwanger Markt zusammengetrieben und gehandelt.