Schwerer Unfall in Plüderhausen Auf der Bundesstraße angehalten

Von wei 

Die Polizei steht vor einem Rätsel: Ein Audi-Fahrer ist bei einem Unfall auf der B 29 schwer verletzt worden. Der Mann soll plötzlich mitten auf der Strecke angehalten haben – jetzt werden Zeugen gesucht.

Bei dem Unfall in Plüderhausen wurde laut Polizei ein Mensch schwer verletzt (Symbolbild). Foto: dpa
Bei dem Unfall in Plüderhausen wurde laut Polizei ein Mensch schwer verletzt (Symbolbild). Foto: dpa

Plüderhausen - Auf der Bundesstraße 29 bei Plüderhausen (Rems-Murr-Kreis) hat sich am Donnerstagvormittag ein schwerer Unfall ereignet, der einen kilometerlangen Stau in Richtung Stuttgart verursachte. Gegen 10.30 Uhr war ein 46 Jahre alter Fahrer eines Audi Q3 nach dem Überholen eines Lastwagens wieder eingeschert und hatte dann laut der Polizei plötzlich seine Geschwindigkeit stark verlangsamt oder sogar angehalten.

Warum hat der Audi-Fahrer plötzlich gebremst?

Der 44-jährige Lastwagen-Fahrer versuchte zwar auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Audi-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Lasterfahrer erlitt einen leichten Schock. Am Audi entstand Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 45 000 Euro. Warum der Audi-Fahrer plötzlich bremste, ist nicht geklärt.

Der Verkehr konnte für die Dauer der Unfallaufnahme nur einspurig weiterfließen. Die Sperrung des rechten Fahrstreifens zog sich bis zum Mittag hin. Auf der B 29 kam es deswegen zu starken Behinderungen, der Stau reichte zurück bis nach Lorch-Waldhausen. Zeugen, die den Unfall oder die Fahrweise des Audis beobachten konnten, werden gebeten, sich bei der Polizei (0 71 91/8 92 98 00) zu melden.