Porträt-Serie „Mensch, Stuttgart!“ Megageile Brötchen jeden Tag

Von Isabelle Zeiher 

Um drei Uhr aufzustehen, macht dem Bäcker Francesco Ingrassia nichts - wenn die Brötchen am Ende "megageil" sind. Wie er das hinkriegt und was er anders macht als alle anderen Bäcker in der Region Stuttgart, erzählt er in unserer Audioslideshow.

Francesco Ingrassia versteht sich als traditioneller Bäcker. Foto: Isabelle Zeiher
Francesco Ingrassia versteht sich als traditioneller Bäcker. Foto: Isabelle Zeiher

Zur Audioslideshow

Für Francesco Ingrassia war relativ schnell klar, dass er seinen Bürojob nicht länger machen möchte. Der Bäckersohn tauschte also den Anzug und die Aktentasche gegen den weißen Bäckerkittel ein.  

Inzwischen leitet der 27-Jährige gemeinsam mit seinem Vater und einem Freund die Bäckerei "Königsbäck" in Stuttgart-Ost. Francesco lebt nach seiner ganz eigenen Philosophie. Zwar sind seine Brötchen etwas teurer, aber er will, dass es sich trotzdem jeder leisten kann: „Wir produzieren nicht für die oberen Zehntausend. Bei uns braucht man keinen dicken Geldbeutel.“

Was den "Königsbäck" von allen anderen Bäckereien der Region unterscheidet, welche Menschen bei ihm einkaufen, ob der Bäckeralltag wirklich so hart ist und warum man ist, was man isst, erzählt Francesco in unserer Audioslideshow.

Zur Audioslideshow

Porträt-Serie "Mensch Stuttgart"

Er ist der dreizehnte Protagonist in unserer Online-Porträt-Serie über Menschen aus der Region. Einer von 610 000 Stuttgartern, von denen wir einige vorstellen.

In Bild und Ton erzählen sie von dem, was sie tun, zeigen ihre Perspektive auf die Stadt: ein Bestatter, ein Superheld, eine VfB-Anhängerin. Menschen, die nicht berühmt sind, vielleicht noch nicht einmal etwas Außergewöhnliches tun – und die diese Stadt gerade deshalb prägen, jenseits aller Klischees.