Pünktlichkeit an Bahnhöfen Stuttgart ganz vorn

Von Thomas Braun 

Laut Stiftung Warentest sind in Stuttgart die Züge am pünktlichsten. Der Test zeigt auch, dass der Kopfbahnhof hervorragend funktioniert.

 Foto: Zweygarth
Foto: Zweygarth
Stuttgart - Laut einer vergleichenden Untersuchung der Stiftung Warentest im Zeitraum zwischen dem 1. und dem 31. Dezember vergangenen Jahres darf sich der Stuttgarter Hauptbahnhof pünktlichster Fernbahnhof einer deutschen Großstadt nennen. Vor Stuttgart rangieren der Statistik zufolge lediglich die Bahnhöfe von Freiburg und Stralsund. Damit hat sich der Hauptbahnhof im Vergleich zum letzten Test um einen Platz verbessert.

Die Tester haben für ihre Untersuchung 20 Hauptbahnhöfe in der Republik unter die Lupe genommen. Berücksichtigt wurden ausnahmslos Verspätungen im Fernverkehr von mehr als fünf Minuten. Beibundesweit insgesamt untersuchten 59347 Ankunftszeiten war in Stuttgart (3198 Einfahrten) lediglich bei 55 Prozent der Züge eine Verspätung um mehr als fünf Minuten zu verzeichnen. Zum Vergleich: Frankfurt am Main, Dortmund und Köln (67 Prozent) sowie Hamburg (73 Prozent) und Leipzig (76 Prozent) schnitten deutlich schlechter ab. Schlusslicht im Test war demnach die Bundeshauptstadt Berlin, dort waren 80 Prozent der ankommenden Züge unpünktlich.

Die Platzierung ist umso bemerkenswerter, als am Hauptbahnhof seit Februar 2010 die Bauarbeiten auf dem Gleisvorfeld für den geplanten unterirdischen Durchgangsbahnhof laufen. In besonderem Maß betroffen war davon allerdings bisher nur der S-Bahn-Verkehr. Zugleich zeigt der Test, dass der derzeitige Kopfbahnhof hervorragend funktioniert. Die Gegner von Stuttgart 21 hatten dies zuletzt während der Schlichtungsgespräche über das umstrittene Bahnprojekt vehement betont.
  Artikel teilen
148 KommentareKommentar schreiben

vorheriger kommentar: ich hab seltsamerweise ganz andere bilder am 30.9. gesehen.. es wurden KEINE kinder vorgeschoben, es waren aber jugendliche einer angemeldeten demo vor ort, das ist richtig und wurde auch genehmigt.. es wurde mit unverhältnissmässigen mitteln gegen friedliche menschen vorgegangen, das hat sicherlich fast jeder wahrnehmen können, der tatsächlich vor ort war.. dass einem verbal mal was rausrutscht, ist denke ich , bei einem so emotional besetzten thema nicht verwunderlich und sollte nachgesehen werden.. aber mit wassewerfern menschen aus bäumen runterzuschiessen und auch gegen friedlich dasitzende bürger jeden alters damit vorzugehen, ist absolut nicht hinnehmbar . da stellt sich schon die frage, warum in gorleben mit 5000 -6000 menschen auf den gleisen eine friedliche räumung funktioniert hat, denn, alle wurden weggetragen, und in stuttgart soll soetwas nicht gehen? warum ?

@ThomasHaas: Lieber Herr Haas, was bitte meinen Sie mit 'Bahnhof abgerissen, Planetarium weg , Schlosspark weg'? Das sind einfach nur dreiste Halbwahrheiten, die nebenbei noch aufhetzend sind. Ich war da am 30.09., allerdings als Pro-Demonstrant, der nur mal im Schlossgarten vorbeischauen wollte. Und was da ablief war meiner Meinung nach eine Sauereie: Menschen schicken ihre Kinder in die erste Reihe, Poizisten werden angepöbelt, der Schlossgarten wird völlig zermatscht und es wird nur mit aller Macht Lärm gemacht. Es ist meiner Meinung nach traurig, dass ein Geschenk von Baugeldern, das sowieso als Budget für Bauten eingesetzt werden würde, nicht angenommen wir und manche Menschen immer noch nicht in die Zukunft wollen.

Bahnhofstest: Es ist zum Heulen ! Ein hervoragend funktionierender,zukunftsfähiger Bahnhof wird abgerissen , Planetarium weg , Schlosspark weg , usw. Ein hässlicher kundenunfreundlicher Kellerbahnhof wird installiert , und das alles mit neuen Schulden ! Die Zahlen des Neubaus sind getrickst mit Billigarbeitern aus Osteuropa, kleinere , dünnere Tunnelwände entgegen den Vorschriften mit Sondergenehmigungen, die Risiken geschönt(Ergebnis der 'Schlichtung' ) ,usw. Die Zielkosten von 4,5 MRD € nur für den Bahnhofsumbau sind nie und nimmer einzuhalten . Warum lassen wir das eigentlich zu ? Über die Neubaustrecke nach Ulm kann man sich unterhalten , der Bahnhof in Stuttgart muss bleiben ! Am 27. März muss die Abwahl der Regierung kommen !

Stuttgart ganz vorn: Woow @Klartext habe ich in der Wunde gebohrt, oder warum habe ich das Vergnügen Ihre Zielscheibe zu sein? Solche Reaktionen erreicht mein eigentlich nur bei Treffern! Oder sind Sie der Meinung ich hätte Sie beim Lügen überholt? Nennen Sie doch mal Ihren Namen lieber Klartext, dann kann man auf Augenhöhe diskutieren, ansonsten schießen Sie Ihre Schmutzpfeile aus der Dunkelheit der Anonymität, was mich an die rechten erinnert, die lassen sich auch ungern im Licht betrachten! So, so also hat Mappus keine Schuld am 30.9? Demonstranten, die laut Ihnen und H.Rech ihre Kinder nach vorne stellen um den geballten Wasserstrahl der Polizei abzufangen – Schauen Sie mal da: http://parkschuetzer.org/presse/Polizeigewalt/Versammlungsbescheid_2010-09-30.pdf ! Aber ich vergaß Sie sind ja Kinderlos und Solo, sonst wüssten Sie, dass man Jugendliche schwer hindern kann etwas zu tun z.B. Auf ein Polizei Lkw zu klettern! Stefan der Räuber hat der Polizeiführung auch nicht gesagt: “dass man den Demonstranten zeigen muss wo der Bartl den Moscht holt“, sie waren ja dabei! Rech hat derweil Stumpf am eingreifen gehindert! Wer hat denn dann die Verantwortung? Sie? Ich will gar nicht abstreiten, dass die Linke Seilschaften besitzt mit Sicherheit sogar, genauso wie die CDU mit der Wirtschaft verflochten ist! Dass die den Kommunismus wieder beleben in diesem Land? Genauso wie rechts ständig versucht die! beliebte Partei wieder zu installieren! Wussten Sie lieber @Klartext, dass unsere allseits verehrte Kanzlerin verhindert, hat dass ein Bild im Fernsehen gesendet wird auf dem vermutlich sie zu sehen ist – man weis es nicht, aber sie sagt auch nichts! Erklärungen ihrerseits – Fehlanzeige - also vermutlich hat der NDR recht mit IM Erika! Auch da hebelt die CDU das Parlament und vor allem das GG aus, nämlich den Artikel 38 genau wie hier im Lande den Artikel 27 der Landesverfassung! Und das ist gelogen? Was machen Sie denn? Sie ziehen doch andere in den Schmutz und lügen! Aber egal ich verzeihe Ihnen, und denke dabei an James Dean: 'Denn sie wissen nicht was sie tun'! Eines noch: ich lebe seit 60 Jahren in Stuttgart, wie lange sind sie schon hier? In diesem Sinne: Reinhard Mey: 'Sei wachsam.......' http://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO

@Dietmar Schneider: Bis auf den 1. Satz *lol* bin ich voll mit den Äusserungen einverstanden. Ausnahmsweise mit einem S 21 - Befürworter. Sie haben natürlich recht, dieser Test sagt nichts, aber auch gar nichts über die Leistungsfähigkeit eines Bhfs aus. Ich habe das jetzt geschrieben, ohne zu wissen, ob mein post von gestern abend noch freigeschaltet wird. Mal sehen.

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.