Rems-Murr-Kreis Falschmeldung zu neuer Diebstahlmasche

Von isa 

Im Internet kursieren derzeit E-Mails zu einer neuen Autodiebstahlmasche aus Frankreich. Bei diesen handelt es laut Polizei um bewusste Falschmeldungen.

Im Internet kursieren E-Mails zu einer neuen Autodiebstahlmasche. Dabei handelt es sich laut Polizei um Falschmeldungen. Foto: www.polizei-beratung.de/Symbolbild
Im Internet kursieren E-Mails zu einer neuen Autodiebstahlmasche. Dabei handelt es sich laut Polizei um Falschmeldungen.Foto: www.polizei-beratung.de/Symbolbild

Waiblingen - Die Polizei Waiblingen warnt vor einer HOAX-Mail, also einer bewussten Falschmeldung, die derzeit im Internet kursiert.

Wie die Polizei berichtet, wird in diesem E-Mail-Kettenbrief vor einer angeblich neuen Autodiebstahlmasche gewarnt. Es wird behauptet, dass aus Frankreich eine neue Methode bekannt geworden sei.

Demnach würden Autofahrer auf Parkplätzen nach dem Einsteigen Zettel an der Heckscheibe feststellen. Wenn sie dann aussteigen würden, um diese zu entfernen, würde ein Dieb ins Auto springen und mit dem Wagen davon fahren.

Falls man eine solche E-Mail erhält, empfiehlt die Polizei, diese einfach zu ignorieren. Immer wieder würden bewusste Falschmeldungen kursieren und vielfach über E-Mail weitergeleitet und –verbreitet werden.

Die Polizei rät deshalb, E-Mails sorgfältig zu prüfen, bevor sie in guter Absicht an Bekannte weitergeleitet werden. Im Internet finden sich in Suchmaschinen mit dem Stichwort HOAX viele weitere Beispiele für solche Falschmeldungen.

  Artikel teilen