S-Bahn-Station Neckarpark Region und Bahn legen Streit bei

dud, 15.11.2012 12:00 Uhr

Stuttgart - Manchmal dauert es etwas länger: Im Juli 2005 ist die neue S-Bahn-Station, die damals Gottlieb-Daimler-Stadion hieß und heute Neckarpark heißt, eröffnet worden, jetzt, sieben Jahre später, wird endgültig abgerechnet. Nach jahrelangem Streit zwischen der Deutschen Bahn und dem Verband Region Stuttgart hat der Verkehrsausschuss der Regionalversammlung gestern einer Vereinbarung zugestimmt und damit einen Rechtsstreit verhindert. Danach übernimmt der Verband Region Stuttgart zwar zusätzlich einen Anteil von 137 000 Euro an den nicht geförderten Baukosten, wozu er sich nicht verpflichtet sieht, andererseits muss er rund 177 400 Euro weniger an die Bahn für Planungskosten bezahlen.

Auslöser des Streits waren Kostensteigerungen des Projekts um 800 000 auf 12,69 Millionen Euro und die darin enthaltenen, aus Sicht der Region unverhältnismäßig hohen Planungskosten von rund 27 Prozent. Nach der nun getroffenen Vereinbarung trägt der Verband vier Millionen Euro, das Land 7,74 Millionen Euro und die Bahn AG knapp eine Million Euro.