S-Bahn Stuttgart S-Bahn-Züge der Baureihe ET 423: Aus alt mach neu

Von SIR 

Der Einführung der neuen S-Bahn-Züge der Baureihe ET 430 folgt die Modernisierung des Vorgängermodells. Für 30 Millionen Euro bringt die Bahn die insgesamt 60 Züge der Baureihe ET 423 in den nächsten Jahren auf den neuesten Stand.

Für 30 Millionen Euro bringt die Bahn die insgesamt 60 Züge der Baureihe ET 423 auf den neuesten Stand. In unserer Fotostrecke zeigen wir die Modernisierung des ersten ET-423-Zuges. Klicken Sie sich durch. Foto: PPFotodesign 27 Bilder
Für 30 Millionen Euro bringt die Bahn die insgesamt 60 Züge der Baureihe ET 423 auf den neuesten Stand. In unserer Fotostrecke zeigen wir die Modernisierung des ersten ET-423-Zuges. Klicken Sie sich durch. Foto: PPFotodesign

Stuttgart - Die S-Bahn Stuttgart im Umbruch: Nachdem bereits im April der erste Zug der neu entwickelten Baureihe ET 430 in Plochingen in Gang gesetzt wurde und im Laufe der nächsten Monate die restlichen von zunächst 83 Zügen im Streckennetz der VVS in Stuttgart und der Region in Betrieb genommen werden, modernisiert die Bahn nun die Vorgänger-Modelle.

Alle 60 Züge der Baureihe ET 423 werden in den nächsten Jahren in der Werkstatt in Plochingen auf den neuesten Stand gebracht. Im Vordergrund stehen dabei Verbesserungen der Informationen für Fahrgäste, der Behindertenfreundlichkeit sowie interner Diagnose- und Vormeldesysteme.

Hans-Albrecht Krause, Sprecher der S-Bahn Stuttgart, und Dr. Jürgen Wurmtaler, Wirtschaftsdirektor des Verbands Region Stuttgart, stellten das Modernisierungsprogramm am Dienstag in der Plochinger Werkstatt vor, wo zurzeit Techniker des Herstellers Bombardier gemeinsam mit Mitarbeitern der Deutschen Bahn den ersten Zug modernisieren. Die restlichen 59 Züge wird die S-Bahn Stuttgart in Eigenregie umbauen.

Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf rund 30 Millionen Euro

„Die Kosten für den Umbau der 423er belaufen sich auf rund 30 Millionen Euro, von denen etwa zehn Prozent als Aufträge, zum Beispiel für die Produktion elektronischer Bauteile, in die regionale Wirtschaft fließen“, erklärt Krause. Wurmtaler ergänzt, dass „die S-Bahn Stuttgart mit dem Umbau die 423er vertragsgemäß auf den nahezu gleichen Stand wie die neuen Züge der Baureihe 430 bringt. Mit Klimaanlagen, Fahrgastinformation und der Tauglichkeit für Fahrgäste mit Handicap sind die S-Bahn-Fahrgäste im gesamten Netz auf gleichem Qualitätsniveau unterwegs.“

Die 423er sollen auf den Linien S4, S5, S6 und S60 – im sogenannten Nordnetz - die bisherigen S-Bahnen der Baureihe 420 ersetzen.

Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke der Modernisierung des ersten Zuges der Baureihe ET 423.