Stadtkind Stuttgart

S-Vibe für iOS und Android Wisch und lies - die neue Stuttgart-App

Von StZ 

Die neue App "S-Vibe" der Stuttgarter Zeitung informiert ganz lokal über das Stuttgarter Stadtleben. Neuigkeiten aus der Szene, vom VfB Stuttgart, aus der Kultur, Politik und Wirtschaft liefert die App auf einen Blick. Und der Nutzer allein entscheidet mit einer einfachen Wischbewegung, ob er den Artikel lesen will oder nicht.

Mit schnellen Wischbewegungen entscheidet der Nutzer, welche Artikel er auf s-vibe lesen will. Foto: Screenshot itunes.apple.com 7 Bilder
Mit schnellen Wischbewegungen entscheidet der Nutzer, welche Artikel er auf s-vibe lesen will.Foto: Screenshot itunes.apple.com

Stuttgart - Wie hat der VfB Stuttgart gespielt? Welche Neuigkeiten gibt es über Trainer und Spieler? Wo pulsiert das Partyleben in der City, welche Galerie zeigt gerade welche Ausstellung, und hat irgendwo in der Stadt ein neuer Klamottenladen aufgemacht? Welche wichtige Entscheidung steht im Gemeinderat an? Was gibt es Neues in den Stuttgarter Stadtbezirken, wann und wo waren Polizei und Feuerwehr im Einsatz und was hat Stuttgart für Studenten zu bieten?

Fragen über Fragen. Und die Antworten dazu liefert die neue App "S-Vibe" der Stuttgarter Zeitung, verfügbar für iOS und Android. "S-Vibe" - gesprochen "Swipe" (swipen heißt auf deutsche wischen) - bündelt alle lokalen Nachrichten aus Stuttgart aus den Bereichen Mode, Lifestyle und Kultur, alle Neuigkeiten rund um den VfB Stuttgart sowie aus der Kommunalpolitik und der Wirtschaft. Mit dabei ist auch die Kolumne Stadtkind der Stuttgarter Zeitung, die aus der Szene berichtet. Das ganze funktioniert schnell und unkompliziert. Die App ist kostenlos und die Nutzer bestimmen mit, welche Nachrichten wichtig sind - denn eine Programmlogik im Hintergrund der App sortiert die News automatisch nach Leserinteresse und Aktualität.

S-Vibe App im App Store S-Vibe App bei Google play

Individuelle Artikelauswahl bei S-Vibe

Und so funktionierts: In die Startseite von "S-Vibe" laufen regelmäßig News ein, ohne dass diese in Ressorts unterteilt sind. Durch Wischen (swipen) entscheidet der Nutzer, ob die Nachricht aus seinem Sichtfeld soll, oder ob er sie lesen möchte. Die Fans des VfB Stuttgart sind unzufrieden und rumoren. Das interessiert dich? Dann wisch nach links und lese, was momentan los ist. Es interessiert dich nicht? Dann wisch nach rechts und weg damit. Je mehr Leute eine Nachricht lesen, desto weiter oben steht sie auf der Startseite. Somit gestaltet allein der Nutzer das Ranking der Artikel.

Außerdem kannst du Artikel, die dich interessieren, über die Share-Funktion zum Beispiel per Facebook, Twitter oder Mail mit deinen Freunden teilen. Bereits gelesene oder zunächst weggewischte Artikel findet der Nutzer ganz einfach im Archiv wieder. Scrollen ist übrigens unnötig, die Ladezeit ist sehr kurz, die neuesten Themen lädt die App binnen weniger Sekunden, und das aufs Wesentliche reduzierte Design ermöglicht eine einfache und intuitive Handhabung.

Die App "S-Vibe" für Apples iOS und Android kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden.

S-Vibe App im App Store S-Vibe App bei Google play

Konzipiert wurde die App von der Redaktion der Stuttgarter Zeitung, zusammen mit dem Stuttgarter Softwareentwickler Moritz Haarmann und Stuttgart Internet Regional.