Schnee im Gazi-Stadion Kickers bitten Fans um Hilfe

Von StZ 

Gut 15 Zentimeter Schnee liegen auf dem Rasen im Gazi-Stadion auf der Waldau. Das macht den Kickers Sorgen: Bei dieser Schneedecke kann das Samstagsspiel gegen den 1. FC Heidenheim nicht angepfiffen werden. Jetzt sollen Fans beim Schneeschippen helfen.

Kickers-Fans sollen zum Schneeschippen anrücken. Foto: Pressefoto Baumann
Kickers-Fans sollen zum Schneeschippen anrücken.Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Winterwunderland Stuttgart: Seit einigen Tagen ist die Landeshauptstadt von einer Schneeschicht bedeckt. Was viele Winterfans freut macht den Stuttgarter Kickers Sorgen. Denn auch auf dem Rasen im Gazi-Stadion auf der Waldau liegt Schnee – und das nicht zu knapp. Bis zu 15 Zentimeter haben die Verantwortlichen bei den Kickers gemessen. Das Problem: Bei dieser Schneedecke kann das Samstagsspiel gegen den 1. FC Heidenheim nicht angepfiffen werden.

Deshalb bitten die Kickers ihre Fans um Hilfe. Am Freitag, 14. Dezember, von 10 Uhr bis 18 Uhr wollen sie mit tatkräftigen Helfern zur Schneeräum-Aktion auf der Waldau antreten. Mit dabei sind Akteure des Drittligateams sowie der U23-Oberligamannschaft. Für die Verpflegung ist gesorgt, Schneeschippen sollten mitgebracht werden.

Als Dankeschön erhalten alle freiwilligen Helfer eine kostenlose Stehplatzkarte für das Spiel gegen Heidenheim oder ein anderes Kickers-Heimspiel in der aktuellen Spielzeit in der dritten Liga.

  Artikel teilen
1 KommentarKommentar schreiben

Kickersplatz: Als Jugendspieler bei den Blauen in den Fünfziger Jahren durfte ich einmal an einem Sonntagvormittag auf dem Ersten Platz kicken. Allerdings hatte es in der Nacht zuvor geschneit und wir haben für die Vertragsspieler den Schnee glatt getrampelt, damit die überhaupt am Nachmittag spielen konnnten.

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.