Sport im Alter „Soziale Dimension wichtiger als alles andere“

Von  

Welche Sportarten eignen sich für Menschen ab 50 Jahren? In kleiner Runde sind Ideen gesammelt worden.

Sport im Alter hält fit – Deshalb soll es in Vaihingen bald mehr Angebote für Menschen ab 50 Jahren geben. Foto: dpa
Sport im Alter hält fit – Deshalb soll es in Vaihingen bald mehr Angebote für Menschen ab 50 Jahren geben.Foto: dpa

Stuttgart-Vaihingen - Vaihingen ist mit einem Anteil von 23 Prozent an Menschen über 60 Jahren zwar ein recht „junger“ Stadtteil, dennoch macht die demografische Entwicklung auch vor ihm nicht Halt. Das Amt für Sport und Bewegung der Stadt Stuttgart hat die Zeichen der Zeit erkannt und lädt deshalb regelmäßig zu Netzwerktreffen in den Stadtbezirken ein. Dort geht es um die Förderung der sportlichen Betätigung von Menschen über 50 Jahren.

Mit vier Teilnehmern war die Veranstaltung in Vaihingen am Montagabend nicht gerade gut besucht, dennoch kam unter Inge Janle und Michaela Netzer-Voit vom Sportverein Vaihingen (SVV) sowie Lieselotte Ottmar vom Stadtseniorenrat und Bezirksvorsteher Wolfgang Meinhardt ein lebhaftes Gespräch zustande. Die Akteure diskutierten mit Lena Knorr und Carolin Barz vom Amt für Sport und Bewegung darüber, wie der Stadtbezirk Vaihingen aktiver werden kann, welche Institutionen beteiligt sein sollen, und welche Aktionen sinnvoll sind.

Seniorenfreundliche Zeiten sind entscheidend

Sport für Ältere sollte niederschwellig sowie kostengünstig sein, war von Seiten der städtischen Mitarbeiterinnen zu vernehmen. Auch die Nähe zum Wohnort müsse beachtet werden. Die Schlüsselfunktion, die Ärzte und Apotheker im Leben von älteren Menschen spielen, soll laut Knorr und Barz genutzt werden, um auf die Sportangebote im Stadtbezirk aufmerksam zu machen.

„Entscheidend sind auch seniorenfreundliche Zeiten“, merkte Inge Janle an. Diese seien am Morgen oder am Mittag, aber keinesfalls abends. Michaela Netzer-Voit leitet beim SV Vaihingen eine Gymnastikgruppe für ältere Menschen und weiß deshalb, dass „die soziale Dimension viel wichtiger ist als alles andere.“ Probleme sehen Netzer-Voit und Janle, wenn es darum geht, öffentliche Räume wie Schulsporthallen zu bestimmten Zeiten nutzen zu können. Da es in Vaihingen viele Senioren- und Pflegeheime gebe, sollte man die Angebote auch direkt in diesen Institutionen anbieten, meinte Bezirksvorsteher Meinhardt.

Lena Knorr und Carolin Barz vom Amt für Sport und Bewegung nehmen die Ergebnisse der Diskussion als Grundlage, um ein Konzept für die Bewegungsförderung älterer Menschen zu erarbeiten. Dieses soll den Bedürfnissen des Stadtbezirks Vaihingen und dessen Bewohnern gerecht werden. Die ersten Veranstaltungen sind für nächstes Frühjahr geplant.

  Artikel teilen
0 KommentareKommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.