Stadtbahnbau in Stuttgart Zwei Platanen werden im Schlossgarten gefällt

Von mil 

Im Schlossgarten müssen zwei Platanen gefällt werden, die dem künftigen Stadtbahntunnel zwischen der Staatsgalerie und dem Hauptbahnhof im Weg stehen. Eine Versetzung der Bäume hätte drei Millionen Euro gekostet, so die Bahn.

Zwei Bäume stehen bei Bauarbeiten im Weg. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Zwei Bäume stehen bei Bauarbeiten im Weg.Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Im Schlossgarten müssen zwei weitere Platanen gefällt werden. Sie sind dem zu bauenden Stadtbahntunnel zwischen den Haltestellen Staatsgalerie und Hauptbahnhof im Weg. Die Röhren müssen im Zusammenhang mit S 21 neu gebaut werden. Das Roden der Bäume sei von der Baugenehmigung für den Tiefbahnhof gedeckt, unterstreicht Florian Bitzer von der DB-Projektgesellschaft Stuttgart-Ulm. Allerdings habe das Eisenbahn-Bundesamt die Fällung der übrig gebliebenen Bäume längs der Schillerstraße untersagt, da in ihren Baumhöhlen streng geschützte Juchtenkäfer leben.

Die Bahn habe versucht, die zwei betroffenen Platanen zu versetzen. Der Einsatz schweren Geräts hätte an dieser Stelle nachhaltige Schäden angerichtet. Zudem seien die zu fällenden Bäume juchtenkäferfrei. Eine Versetzung hätte drei Millionen Euro gekostet. Nun sollen Ersatzbäume gepflanzt werden. Die Genehmigung steht noch aus, die Bahn möchte aber die Fällung in der vegetationsfreien Periode bis Ende Februar erledigt haben.