Stuttgart 21 Gutachter rügen S-21-Brandschutz

Von bra/wö 

Ein Gutachten der Deutschen Bahn, das der Stuttgarter Zeitung vorliegt, kommt zu dem Ergebnis, dass das Brandschutzkonzept von Stuttgart 21 eklatante Mängel aufweist. Ein ausführlicher Bericht und Kommentar folgen.

  Foto: Achim Zweygarth
 Foto: Achim Zweygarth

Stuttgart - Das Brandschutzkonzept von Stuttgart 21 weist eklatante Mängel auf. Zu diesem Ergebnis kommt ein von der Deutschen Bahn selbst in Auftrag gegebenes Gutachten, das der Stuttgarter Zeitung vorliegt. Die Experten kritisieren, dass die Evakuierung des Tiefbahnhofs im Katastrophenfall viel zu lange dauere. Auch die Fluchtwege seien zu lang und zu schmal. Die Gutachter kommen deswegen zum Schluss, „dass derzeit kein genehmigungsfähiges Konzept für Brandschutz, Sicherheit und Entrauchung vorliegt“. S-21-Projektsprecher Wolfgang Dietrich sagte, dass die Bahn das Gutachten nicht bagatellisiere. Es gebe aber auch „keinen Grund zum Dramatisieren“.

– Bericht und Kommentar folgen.