Stuttgart 21 Kostenexplosion wird später erörtert

Von rec 

Die Kostenexplosion beim Bahnprojekt Stuttgart 21 wird nicht wie geplant an diesem Mittwoch im Verkehrsausschuss des Bundestages diskutiert. Bahn-Vorstandschef Rüdiger Grube und Infrastruktur-Vorstand Volker Kefer sollten im Ausschuss zur jüngsten Entwicklung Rede und Antwort stehen.

  Foto: dpa 7 Bilder
 Foto: dpa

Stuttgart - Die Kostenexplosion beim Bahnprojekt Stuttgart 21 wird nicht wie geplant an diesem Mittwoch im Verkehrsausschuss des Bundestages diskutiert. Bahn-Vorstandschef Rüdiger Grube und Infrastruktur-Vorstand Volker Kefer sollten im Ausschuss zur jüngsten Entwicklung Rede und Antwort stehen. Auf Wunsch der Koalitionsfraktionen sei der Punkt von der Tagesordnung genommen worden, teilte das Büro des Ausschussvorsitzenden Anton Hofreiter (Grüne) auf Anfrage am Montag mit. Die Befragung soll später erfolgen.

Zum 156. Mal haben am Montagabend nach Schätzung der Parkschützer rund 3000 S-21-Gegner gegen den Bau des Tief- und für den Erhalt des Kopfbahnhofs demonstriert, laut Polizei waren es 1700. Dieter Reicherter, ehemaliger Strafrichter am Landgericht, hat bei der Kundgebung auf dem Marktplatz über die Versäumnisse und das Fehlverhalten von politisch Verantwortlichen in Stadt und Land gesprochen. Er hat den ehemaligen OB Schuster kritisiert, der Schadenersatzansprüche der Stadt habe verjähren lassen. Der Bahn-Vorstand habe laut dem Juristen „durch Fehlplanungen und Kostenlügen das Vermögen der Deutschen Bahn geschmälert“. Reicherter mahnte, dass sich die Verantwortlichen strafbar machen könnten, wenn weitere Fakten bei S 21 geschaffen würden.

  Artikel teilen
100 Kommentare Kommentar schreiben

„Kai“ – Sie meinten doch wohl S21?: Denn klar geworden ist, daß die Genehmigungen zu den wichtigsten Planfeststellungsbeschlüsse zum GWM, zum Wartungsbahnhof Untertürkheim und dem sog. Filderbahnhof gänzlich fehlen, der Fildertunnel u. a. sind in der Änderung und ebenso auf unbestimmte Zeit gestoppt. Inzwischen explodieren die Kosten zu S21. Und was war da mal in die Welt hinausposaunt worden: STUTTGART 21, DAS BESTGEPLANTESTE UND BESTDURCHKALKULIERTESTE BAHNPROJEKT ALLER ZEITEN!!! – Ach ja Kai, s’isch Fasching, halt a Witzle grissa, gell? – Oben bleiben!

Überstunden der 'Berufsjubler': Unglaublich! Kaum keimt ein winziges Fünkchen Hoffnung und die Presse basht die Bahn mal wieder --- melden sich massenweise 'Leser' zu Wort und beschwören dieses NICHT geplante und NICHT genehmigte und vor allem NICHT finanzierte Projekt K21. Argumente kommen KEINE - dafür nur die uralten Herablassungen und pure Wut!

@fakten: Was Sie verzapfen sind keine Fakten, sondern reine Demagogie. K 21 gibt es und würde auch prächtig funktionieren, hätte die gewinnorientierte, ehrenwerte Aktiengesellschaft DB selbigen nicht jahrelang verlottern lassen und dilettantisch daran herum gebastelt, um ihren unterirdischen, schillernden Seifenblasen-Bahnhof den Deppen in Stadt und Land unter zu jubeln..

Ich stell' schon mal dem Schampus kalt.: 'Der Nachteil von Erkenntnissen ist ihr angeborenes Hinterherhinken.' (Piet Klocke) 'Achtung! Deutschland hat wegen Bauarbeiten 20 Jahre geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.' (Piet Klocke) Den ungekrönten Halbsatz-König Klocke als Montags-Redner - das wäre doch mal was. Ich stelle mir gerade vor, wie er die zerfledderten Thesen der Befürworter stammelt ... Denn sind wir doch mal ehrlich: Der Argumente sind genug gewechselt. Die Popcorn-Phase ist eingeläutet. Zurücklehnen und einfach mal genießen, wie sich das Projekt sich selbst beerdigt. Noch ein Klocke-Zitat zum Schluss: 'Im Grunde genommen sind die meisten Probleme schnell gemacht.' Ab jetzt gilt: Entspannt bleiben! Jaja, ich hör sie schon, die Mahner: 'Wo wären wir, wenn wir nicht ständig auf die ganzen Mißstände ...' aber das versteht sich ja von selbst.

Klartext: fakten, 14:07 Uhr Fakten 1. Klartext und fakten sind nur 1 Person - die Bevölkerung will nichts von ihr wissen============================== 2. Schuster wurde vorzeitig in den Ruhestand geschickt. Mehr muss man nicht sagen.================================== 3. S21 ist ein Phantom, d.h., S21 gibt es nicht. Den Kopfbahnhof schon.++++++++++++++++++++++ 4. Die haltlosen Behauptungen der Prolergehen der Bevölkerung inzwischen am .............vorbei.

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.