Stuttgart 21 Mehrere Tausend bei 250. Montagsdemo

Von dpa 

Gegen das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 sind bei der 250. Montagsdemo tausende Menschen auf die Straße gegangen.

An der 250. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 nahmen mehrere tausend Menschen teil. Foto: dpa 11 Bilder
An der 250. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 nahmen mehrere tausend Menschen teil.Foto: dpa

Stuttgart - Mehrere Tausend Menschen haben am Montag Stuttgart gegen das Mega-Bahnprojekt Stuttgart 21 demonstriert. Die Veranstalter sprachen von 7000 Teilnehmern der 250. sogenannten Montagsdemonstration vor dem Hauptbahnhof.

Der im Stadtrat sitzende Projektgegner Hannes Rockenbauch rief zur Fortsetzung des Protests auf: „Das Projekt ist noch nicht fertig geplant, genehmigt, finanziert und lange noch nicht gebaut“, sagte er.

Der Widerstand hatte im Oktober 2009 mit einer Handvoll Kritikern begonnen und zeitweise Zehntausende auf die Straße gebracht. Sie sehen den laufenden Umbau des Kopfbahnhofs zu einer unterirdischen Durchgangsstation als Geldverschwendung und Umweltzerstörung.

  Artikel teilen
26 KommentareKommentar schreiben

Alle führenden Parteien wollen Stuttgart 21: sobald man sich in die Notwendigkeiten der veralteten Infrastruktur von Stuttgart eingearbeitet hat, ist die Sachlage klar. - - - Da wurde seit den vergangenen Jahrzehnten des Wiederaufbaus nach dem Krieg, nur Stückwerk geleistet. - - - Nun sind aktuell, die letzten Tunnelröhren in Angriff genommen worden, - und zwar noch vor Weihnachten ;-)

Um es genau zu sagen: Es waren 7000 Demonstranten. Da sieht man den riesigen Rückhalt, den die Gegner in Baden-Württemberg haben. Die zehn S21-Lohnschreiber, die hier verzweifelt für ihr Projekt schreiben, weil es sonst keine Proler mehr gibt, sind wie viel Prozent von 10 Millionen Baden-Württembergern? Richtig: 0,0001%.

@ Knut Kruse: Der erste Bürgerentscheid Storno 21 hat über 20 000 Unterschriften und ist bei der Stadt Stuttgart eingereicht. Der zweite folgt in Kürze. Nun aber ein paar Fragen an Sie: Wann wird auf den Fildern gebaut? Ach so: Dort ist bisher weder irgendetwas planfestgestellt geschweige denn genehmigt! Wann wird endlich mit dem Bau des Nesenbachdükers angefangen?! Dort läuft nichts aber auch gar nichts, obwohl das EBA doch schon vor Wochen ausdrücklich Sofortvollzug angeordnet hat! Wann ist die Logistikstrasse fertig?! Diese sollte doch eigentlich mit Baubeginn (2010) fertig sein, nun haben wir fast 2015... Fragen über Fragen, die Sie mir bestimmt umfassend beanworten können. Stimmt´s?!

schon wieder?: habt ihr schon wieder über 20.000 unterschriften? laut herrn renz habt ihr die doch schon lange.

Frau Theissen: Wie viel soll "Stuttgart 21" denn so ungegfähr kosten? Und wann soll es in etwa fertig sein? Dürfen wir in Bälde mit einem Baubeginn für die S21-Schienestreckenn rechnen? Auch auf den Fildern?

herr renz: was hat ihr kommentar jetzt mit meinem zu tun?

Frau Theissen: Die Unterschriften haben wir. Und wieviel soll "Stuttgart 21" jetzt kosten? Wann könnte es ungefähr fertig sein? Nur so in etwa?

wie ich schon immer sagte: 7 milliarden und zwischen 2020 und 2022. aber ihnen geht ganz schön die düse nach der neuen umfrage. seit die raus ist machen sie hier ganz schön wind.

Teilenhmerzahlen sind nicht wichtig ,: da dies eine Jubiläumsveranstaltung war und das Rest vom Jahr sind es bedeutend weniger und man nimmt kaum noch Notitz von den Montagsversammlungen ++++ Wer nach über einem Jahr immer noch keine 20.000 gültige Unterschriften zusammen hat um S 21 mit den geplanten Bürgerbegehren zu stoppen , hat einfach keinen Rückhalt in er Bevölkerung und die dort gehaltenen schönen Montagsansprachen sind nur warme Worte! ++ Das ändern auch die einmalig erschienen 3,700 oder von mir auch auch 7000 Anwesenden nicht +++ Es wird und wurde nichts bewegt, was dem Ziel der Gegnerschaft nur annähernd näher kommen wurde ! ++ S 21 wird gebaut !

Knut-Kevin Anselm-Kruse: Sie irren. "Stuttgart 21" wird nicht gebaut. Geht auch schlecht, wenn wichtige Baugenehmigungen fehlen und das Projekt nicht finanziert ist.

Der Widerstand ist tot, es lebe der Widerstand: Die erste Fahrspur, die freigeben wurde, war nach kurzer Zeit restlos überfüllt. Deshalb musste dann auch noch die zweite Fahrspur freigegeben werden. Eine tolle Demo, super Reden, coole Musik und eine fantastische Stimmung: http://www.parkschuetzer.de/assets/statements/178782/original/2014-12-08_038.jpg?1418085450

mutige Bürger-Repräsentanten gesucht: Wer hat - entgegen aller eingeschliffenen Gewohnheiten - Mut diese historisch einmalige Bürgerbewegung auch offiziell in unseren politischen Gremien zu repräsentieren / zu vertreten. Kämen dazu nach ihren kürzlichen Fehlentscheidungen im Amt eigentlich immer noch die hierfür eigentlich prädestinierten Bürgermeister der Stadt Stuttgart infrage?

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.