Stuttgart-Bad Cannstatt Auto kollidiert mit Stadtbahn

Von red 

Zu einem Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem Auto ist es am Freitagmittag in Stuttgart-Bad Cannstatt gekommen. Vermutlich hat die Fahrerin verbotenerweise wenden wollen.

Am Freitag ist es in Stuttgart-Bad Cannstatt zu einem Unfall mit einer Stadtbahn gekommen. Foto: 7aktuell.de/Jens Pusch 6 Bilder
Am Freitag ist es in Stuttgart-Bad Cannstatt zu einem Unfall mit einer Stadtbahn gekommen. Foto: 7aktuell.de/Jens Pusch

Stuttgart - Drei leichtverletzte Frauen und ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Freitagmittag in Stuttgart-Bad Cannstatt ereignet hat.

Wie die Polizei auf Anfrage unserer Zeitung mitteilt, war die 29-jährige Fahrerin des BMW gegen 12.35 Uhr mit ihrem BMW auf der Waiblinger Straße in Richtung des Augsburger Platzes unterwegs. An der Kreuzung mit der Daimlerstraße versuchte die Frau verbotenerweise zu wenden. Dabei übersah sie eine Stadtbahn der Linie U13, die in die selbe Richtung unterwegs war. Die Stadtbahn krachte in das Auto.

Lesen Sie hier den Selbstversuch unserer Redakteurin als Stadtbahnfahrerin.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro. Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Ihre drei Mitfahrerinnen verletzten sich leicht. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Waiblinger Straße stadtauswärts komplett gesperrt werden, in einwärtiger Richtung war nur eine Spur befahrbar. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Sonderthemen