Stuttgart-Bad Cannstatt Wohnung nach Brand unbewohnbar

Von red/dja 

Eigentlich will die Hausbewohnerin nur eine Kerze anzünden. Dabei setzt sie allerdings Müll in Brand, der in ihrer Wohnung gelagert ist. Die Feuerwehr muss nach Bad Cannstatt ausrücken.

Die Feuerwehr ist zu einem Feuer in einer Wohnung in Bad Cannstatt ausgerückt. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg 9 Bilder
Die Feuerwehr ist zu einem Feuer in einer Wohnung in Bad Cannstatt ausgerückt. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Stuttgart-Bad Cannstatt - Am Dienstagabend ist es in der Reichenhaller Straße in Bad Cannstatt zu einem Brand in einer Wohnung gekommen. Wie die Polizei mitteilte, gab es keine Verletzten. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 15.000 Euro.

Eine 67-jährige Hausbewohnerin wollte offenbar gegen 22 Uhr mit einem Streichholz eine Kerze anzünden. Dabei entzündete sie versehentlich in der Wohnung gelagerten Müll.

Die Frau versuchte noch, den Brand mit einem Feuerlöscher selbst zu löschen. Letztlich bekam die Feuerwehr den Brand in den Griff. Die übrigen Hausbewohner konnten in ihren Wohnungen bleiben. Die Wohnung der 67-Jährigen ist vorläufig unbewohnbar. Die Frau kam bei Verwandten unter.