Stuttgart-Botnang Das Tierheim ist in Existenznot

Von sig 

Das Stuttgarter Tierheim in Botnang hat anscheinend große finanzielle Probleme. „Unser Tierheim steht kurz vor dem finanziellen Aus“, schreiben die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Angelika Schmidt-Straube, und Tierheimleiterin Marion Wünn.

Das Stuttgarter Tierheim hat finanzielle Probleme. Foto: Achim Zweygarth
Das Stuttgarter Tierheim hat finanzielle Probleme.Foto: Achim Zweygarth

Stuttgart - Das Stuttgarter Tierheim in Botnang hat anscheinend große finanzielle Probleme. „Unser Tierheim steht kurz vor dem finanziellen Aus“, schreiben die erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Stuttgart, Angelika Schmidt-Straube, und die Tierheimleiterin Marion Wünn in ihrer Einladung zu einer Pressekonferenz, die für den kommenden Mittwoch angesetzt ist. „Die eisernen Reserven sind in Kürze aufgebraucht.“ Weitere Einzelheiten möchte die Tierheimleiterin Marion Wünn erst bei der Pressekonferenz bekannt geben.

„Landesweit lässt sich eine rückläufige Spendenbereitschaft beobachten“, sagt der Geschäftsführer des Tierschutzvereins im Tierheim Böblingen, Jürgen Baumann. Sein Tierheim stand vor wenigen Jahren ebenfalls vor dem Aus. „Wäre der Landkreis nicht eingesprungen, gäbe es uns nicht mehr“, sagt er. Und: Für Stuttgart wäre es katastrophal, wenn das Tierheim schlösse. Die Heime der Region könnten keine Tiere aus Stuttgart aufnehmen.

Am Donnerstag trafen sich Vertreter des Amts für öffentliche Ordnung mit der Vorsitzenden des Tierschutzvereins. Bei dem Termin gehe es jedoch nicht um die Finanzierung des Tierheims, hieß es bei der Stadt. Der Verein erhält jährlich rund 200 000 Euro von der Stadt, dieser Vertrag läuft noch bis zum 1. Januar 2015.