Stuttgart-Möhringen Das Kinderfestfoto ist der Favorit

Von  

Sonja Mailänder hat ihren fünften Kalender mit historischen Ansichten von und aus dem Stadtbezirk Stuttgart-Möhringen veröffentlicht. Sie ist noch immer auf der Suche nach neuen alten Bildern.

Am 17. Juni 1906 hat der Fildersängerbund sein 25-jähriges Bestehen gefeiert – die Geburtsstunde des späteren Kinderfests. Foto: privat
Am 17. Juni 1906 hat der Fildersängerbund sein 25-jähriges Bestehen gefeiert – die Geburtsstunde des späteren Kinderfests. Foto: privat

Möhringen - Das Juni-Blatt ist Sonja Mailänders Favorit. Es ist ein Bild vom Umzug beim ersten Kinderfest in Möhringen. Damals firmierte es freilich noch nicht unter dem Namen „Kinderfest“. Es war die Feier des Fildersängerbunds am 17. Juni 1906 anlässlich seines 25-jährigen Bestehens. Die Möhringer nahmen diese zum Anlass, den Ort zu schmücken. Und sie errichteten an den Hauptstraßen Ehrenpforten. Das Bild im Kalender entstand an der Ecke Bahnhofstraße/Vaihinger Straße. Heute heißt die Bahnhofstraße Filderbahnstraße. Rechts im Bild ist das Schuhgeschäft Wolf zu erkennen. Der Laden befindet sich noch immer an dieser Straßenecke und ist noch immer in Familienbesitz. Allerdings musste das alte Schuhhaus in den 1960er Jahren durch einen Neubau ersetzt werden, weil es zu klein geworden war.

Diese Informationen stehen in Sonja Mailänders historischem Kalender für 2018. Die Diplom-Geografin hat wieder 13 Fotos mit alten Ansichten von Möhringen zusammengestellt. Das Deckblatt zeigt die Richterstraße von der Ecke Streibgasse aus in Richtung Osten. „Ich habe mich für dieses Bild als Titelfoto entschieden, weil es einen Straßenzug und nicht nur einzelnes Gebäude zeigt“, sagt Mailänder.

Diesmal gibt es auch ein Farbfoto

Ein wenig aus der Reihe fällt das Kalenderblatt für den Monat August. Denn es zeigt kein Gebäude, sondern ein Pferd und einen Bauern bei der Haferernte. Die Aufnahme entstand 1950 auf den Feldern westlich des Probstsees, in etwa dort, wo sich heute die Kleingartenanlage befindet. Im Hintergrund ist das Werksgelände der Firma Gottlob Auwärter zu erkennen. Den Sonnenbergern dürfte vor allem das Bild im September gefallen. Es zeigt die hölzerne Notkirche im Jahr 1939.

Etwas Besonderes ist auch das Dezemberblatt. Es ist das einzige Farbbild. Zu sehen ist das Kaufhaus Neef an der Ecke Filderbahnstraße/Vaihinger Straße im Jahr 1975. Vor dem Gebäude stehen Schaufensterkästen. „Früher sind wir mit den Fahrrädern drumrum gefahren. Heute gibt es diese Kästen nicht mehr“, sagt Mailänder. Auch das Novemberblatt zeigt das Kaufhaus Neef, allerdings in schwarz-weiß und im Jahr 1949. Damals war das Geschäft an der Filderbahnstraße nördlich vom Spitalhof. „Ursprünglich befand es sich in dem aus dem 16. Jahrhundert stammenden Haus ,Alter Schopf’ an der Bahnhofstraße. Doch das Gebäude wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört, weshalb der Textilwarenladen das Häusle neben dem Spitalhof bezog“, weiß Sonja Mailänder.

Die Chronik war ein großer Erfolg

Für die Ortshistorikerin ist es bereits der fünfte Kalender. Die Verantwortlichen des Geiger-Verlags hatten die Idee dazu. Es begann mit der Veröffentlichung der Möhringer Chronik. Mailänders Buch war ein großer Erfolg. Doch trotz des immensen Umfangs konnte sie in der Chronik nicht alle Bilder unterbringen. Das ein oder andere hat sie nun in den Kalendern veröffentlicht. Dennoch freut sich Mailänder über weitere Bilder. Sie ist sich sicher, dass die Möhringer zu Hause oder in ihren Firmen noch viele Fotoschätze haben. „Ich würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere bei mir meldet“, sagt Mailänder. Das Interesse an den Kalendern ist groß. „Die Möhringer sind historisch interessiert und ortsverbunden“, sagt Mailänder und hofft, dass sich die Kalender auch dieses mal wieder gut verkaufen.

Der Kalender „Möhringen damals“ für 2018 mit insgesamt 13 historischen Ortsansichten ist im Geiger-Verlag erschienen. Er kostet 14,90 Euro und ist in den Möhringer Buchhandlungen erhältlich. Wer historische Fotos hat, kann sich bei Sonja Mailänder unter Telefon 07 11/71 11 50 melden.

Sonderthemen