Stuttgart-Mühlhausen Brand in Wohnheim in Freiberg: 63 Bewohner werden evakuiert - keine Verletzten

Von SIR, Fotos: 7aktuell.de 

Offenbar Brandstiftung in einem Wohnheim in Freiberg: Im zweiten Stock wurde in der Nacht auf Samstag vermutlich eine Kommode angesteckt.

Offenbar Brandstiftung in einem Wohnheim in Freiberg: Im zweiten Stock wurde in der Nacht auf Samstag vermutlich eine Kommode angesteckt. Foto: www.7aktuell.de/Eyb 33 Bilder
Offenbar Brandstiftung in einem Wohnheim in Freiberg: Im zweiten Stock wurde in der Nacht auf Samstag vermutlich eine Kommode angesteckt.Foto: www.7aktuell.de/Eyb

Stuttgart-Mühlhausen: Relativ glimpflich verlaufen ist am Samstagmorgen ein Brand in einem Wohnheim in Stuttgart-Freiberg in der Straße „Himmelsleiter“. Dies gibt die Polizei bekannt.

Um kurz nach Mitternacht wurde aus dem Wohnheim ein offenes Feuer im zweiten Obergeschoss gemeldet. Die alarmierten Rettungskräfte konnten bereits auf der Anfahrt starke Rauchentwicklung aus dem Haus feststellen. Ein zuerst am Brandort eingetroffener Polizeibeamter versuchte durch den Einsatz von mehreren Feuerlöschern die offenen Flammen zu ersticken und somit ein weiteres Ausbreiten des Brandes zu verhindern.

63 Personen des Wohnheimes mussten evakuiert werden. Zehn von ihnen mussten durch die Feuerwehr mit Leitern von einem Balkon geborgen werden. Gegen 0.25 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht.

Es stellte sich heraus, dass vermutlich eine Kommode im Hausgang des zweiten Obergeschoss in Brand gesteckt worden war. Durch das Feuer ist ein Schaden von etwa 15.000 Euro entstanden. Sämtliche Bewohner des Heimes konnten nach Beendigung der Löscharbeiten wieder in ihre Zimmer zurückkehren.

 

  Artikel teilen