Stuttgart Stadtbahnverkehr komplett aus dem Takt

Von SIR 

Gleich drei Zwischenfälle führen am Freitag zu Behinderungen im Stadtbahnverkehr: Am Neckartor gab es einen Fahrleitungsschaden, an der Bebelstraße einen Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem Auto. An der Landhausstraße stieß die Linie U4 mit einem Lastwagen zusammen.

Gleich drei Zwischenfälle haben am Freitag für Behinderungen im Stuttgarter Stadtbahnverkehr geführt: Am Neckartor gab es einen Fahrleitungsschaden, an der Bebelstraße einen Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem Auto. An der Landhausstraße stieß eine Stadtbahn mit einem Lastwagen zusammen. Foto: Leserfotograf andy1955
Gleich drei Zwischenfälle haben am Freitag für Behinderungen im Stuttgarter Stadtbahnverkehr geführt: Am Neckartor gab es einen Fahrleitungsschaden, an der Bebelstraße einen Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem Auto. An der Landhausstraße stieß eine Stadtbahn mit einem Lastwagen zusammen.Foto: Leserfotograf andy1955

Stuttgart - Gleich drei Zwischenfälle haben am Freitag für Behinderungen im Stuttgarter Stadtbahnverkehr geführt. Wie die Sprecherin der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) Birte Scharper sagte, bremste ein Fahrleitungsschaden am Neckartor die Stadtbahnlinien U1, U2, U4, U9 und U14 aus. Beide Fahrtrichtungen waren betroffen. Der Fahrplan sei dadurch gehörig durcheinander geraten, so Scharper weiter.

Um kurz vor 8 Uhr dann der zweite Zwischenfall: Laut Polizei war ein 59 Jahre alter Mercedes-Fahrer an der Ecke Bebel- und Claudiusstraße verkehrswidrig abgebogen und über die Gleise gefahren. Hier stieß er mit einer Stadtbahn zusammen. Der Stadtbahnfahrer erlitt einen Schock. Es entstand ein Schaden von 80.000 Euro

Die SSB richtete einen Ersatzverkehr ein: Ein Bus pendelte zwischen den Haltestellen Vogelsang und Berliner Platz. Um 8.30 Uhr konnte die Polizei die Strecke, auf der die U2 und die U9 verkehren, wieder freigeben.

Um 11.45 Uhr kam es dann zu einer dritten Behinderung. Ein Lastwagen hatte an der Landhausstraße in Stuttgart-Ost trotz Verbots am Gleisbett der Stadtbahn geparkt. Der Fahrer der herannahenden U4 erkannte das zu spät und schrammte mit seiner Bahn an dem Laster entlang.

Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Gegen 12.30 Uhr war die Strecke wieder frei.

  Artikel teilen