Stuttgart-Süd Nach Unfall mit Rettungswagen geflüchtet

Von red 

Im Stuttgarter Süden ist es zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Notfallsanitäter verletzt wurde. Der Verursacher flüchtete, die Polizei sucht nach Zeugen.

Ein Rettungswagen war in einen Unfall in Stuttgart-Süd verwickelt (Symbolfoto). Foto: dpa
Ein Rettungswagen war in einen Unfall in Stuttgart-Süd verwickelt (Symbolfoto). Foto: dpa

Stuttgart - Im Stuttgarter Süden ist es am Sonntagvormittag zu einem Unfall mit einem Verletzten an der Einmündung Möhringer- /Benckendorffstraße gekommen. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein Rettungswagen des DRK auf der Möhringer Straße in Richtung Marienplatz mit Sondersignal.

Da die Ampel an der Einmündung zur Benckendorffstraße auf Rotlicht stand und sich bereits eine Fahrzeugschlange an der roten Ampel gebildet hatte, fuhr der Rettungswagen nach links auf die Gegenfahrbahn, um an der Fahrzeugschlage vorbei den Kreuzungsbereich passieren zu können.

Polizei sucht nach Zeugen

Ein in der Schlange stehender, bislang unbekannter, Pkw scherte unvermittelt ebenfalls nach links aus, sodass der RTW eine Vollbremsung einleiten musste, um einen Unfall zu vermeiden. Hierbei schlug sich der im Behandlungsbereich befindliche Notfallsanitäter den Kopf an der Zwischenwand an, weshalb er wegen einer Gehirnerschütterung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Zu einer Kollision zwischen dem RTW und dem flüchtigen Pkw kam es nicht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 0711/89904100 zu melden.

Sonderthemen