Stuttgart-Vaihingen FDP diskutiert über die Wohnbaupolitik

Von  

Die FDP-Ortsgruppe in Stuttgart-Vaihingen lädt am Donnerstag, 16. November, zu einer Podiumsdiskussion in die Alte Kelter ein. Es soll eine ergebnisoffene Veranstaltung sein. Das spiegelt sich auch in der Auswahl der Referenten wider.

An der Haußmannstraße in Stuttgart verdeutlicht ein Protestplakat   gegen die Wohnbaupolitik und den Leerstand von Wohnraum das Problem. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
An der Haußmannstraße in Stuttgart verdeutlicht ein Protestplakat gegen die Wohnbaupolitik und den Leerstand von Wohnraum das Problem. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Vaihingen - Für den FDP-Politiker Volker Weil ist die Wohnungsmarktpolitik eines der wesentlichen Themen unserer Zeit, insbesondere in Ballungsräumen wie der Region Stuttgart. Denn während Wohnraum in Großstädten immer knapper werde, gebe es in einigen Regionen ein Überangebot und teilweise sogar Leerstand. In den Städten steigen die Immobilienpreise und dadurch auch die Mieten. Bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit geringen oder mittleren Einkommen ist Mangelware.

Im Kern gehe es also um die Frage, wie die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum mit sozialen Konzepten und baurechtlichen Vorgaben in Einklang gebracht werden könne und ob wir hierzu eine neue Politik brauchen, sagt Weil und ergänzt: „Es gibt keine Patentlösung für das Problem, sondern ganz viele Ideen, die politisch gesehen von ganz links bis zum völligen Liberalismus reichen“, so der Lokalpolitiker. Er ist überzeugt davon, dass „es einen Strauß an Maßnahmen braucht, um der Sache Herr zu werden“. Darum lädt die Vaihinger FDP am Donnerstag zu einer Podiumsdiskussion ein. „Wir wollen, dass verschiedene Standpunkte auf den Tisch kommen“, sagt Weil.

FDP will zur Meinungsbildung beitragen

Das spiegelt sich auch in der Auswahl der Referenten wider. Auf dem Podium sprechen Angelika Brautmeier vom Vorstand des Mietervereins, Sascha Volz, der Geschäftsführer des Immobilienverbands Deutschland, Ulrich Wecker, der Geschäftsführer von Haus und Grund Stuttgart, sowie Axel Schäfenacker, der Vorstandsvorsitzende der Filderbaugenossenschaft. Christian Altmann von der FDP-Stadtgruppe Vaihingen moderiert die Veranstaltung.

Volker Weil betont, dass es eine ergebnisoffene Diskussion sei, die der Meinungsbildung diene. Das ein oder andere werde sicher auch in Positionspapiere münden oder im Nachgang von der FDP-Gemeinderatsfraktion im Stuttgarter Gemeinderat aufgegriffen und umgesetzt werden. Die Podiumsdiskussion am Donnerstag, 16, November, in der Alten Kelter, Kelterberg 5, beginnt um 19.30 Uhr.

Sonderthemen