Stuttgart-West Ein Schwerverletzter bei Brand in Mehrgenerationenhaus

Von red 

Am Sonntagabend geht ein Notruf bei der Feuerwehr ein: Im Mehrgenerationenhaus in Stuttgart-West brennt es. Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot aus.

Die Feuerwehr rückte zu einem Brand am Sonntagabend im Stuttgarter Westen an. Foto: 7aktuell.de/Sven Adomat 8 Bilder
Die Feuerwehr rückte zu einem Brand am Sonntagabend im Stuttgarter Westen an. Foto: 7aktuell.de/Sven Adomat

Stuttgart - Der Notruf ging am Sonntagabend um 20:12 Uhr bei der Integrierten Leitstelle (ILS) für Feuerwehr und Rettungsdienst in Stuttgart ein, drei Minuten später waren laut Feuerwehr die ersten Einsatzkräfte vor Ort: Die ILS hatte zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr, diverse Sonderfahrzeuge sowie den medizinischen Rettungsdienst alarmiert. Der Zeuge hatte bei seinem Notruf einen Brand im vierten Stock seines Nachbargebäudes gemeldet. Mehrere Personen befanden sich noch im Gebäude, davon eine in der Brandwohnung.

Lesen Sie hier, was bei einem Brand zu tun ist.

Als die ersten Kräfte um 20:15 Uhr die Einsatzstelle erreichten, hatten Anwohner bereits zwei Männer aus der Wohnung gerettet. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurden die Patienten von der Feuerwehr medizinisch erstversorgt. Parallel wurde die Brandbekämpfung mit zwei Trupps eingeleitet. Die Feuerwehr konnte die Ausbreitung des Brandes verhindern. Die Wohnung ist nun unbewohnbar, sie wurde durch die Polizei versiegelt.

Zwei Personen wurden bei dem Brand verletzt, davon eine schwer verletzt mit Verdacht auf Verbrennungen und Rauchgasvergiftung. Insgesamt waren zwei Löschzüge im Einsatz.

Sonderthemen