Tipps gegen Einbrecher in Stuttgart Dienen Rollläden als Einbruchschutz?

Von isa/hele 

Wie sicher sind Rollläden?

Unabhängig vom Werkstoff lassen sich übliche Standardrollladen leicht hochschieben oder aus den seitlichen Führungen ziehen. Sie bieten deshalb keinen wesentlichen Einbruchschutz.

Zudem wird häufig tagsüber eingebrochen, wenn die Rollläden gewöhnlich nicht heruntergelassen sind. Deshalb ist es wichtig, zunächst die Fenster und Fenstertüren (Balkon- und Terrassentüren) selbst zu sichern.

In wenigen Einzelfällen bietet sich zum Schutz vor Wohnungseinbruch der Einsatz DIN-geprüfter einbruchhemmender Rollläden an.

  Artikel teilen
4 Kommentare Kommentar schreiben

@mst: Nö, wieso? Schließlich haben Sie die Mietsache besichtigt, bevor Sie den Mietvertrag geschlossen haben. Kann hinterher keiner Meckern.

Armut mach wohl erfinderisch?: Liegt es wohl daran, dass es immer mehr Armut gibt, die ignoranter Weise übersehen wird, oder an der Tatsache, dass immer mehr kriminell organisierte Banden im Land ihr Unwesen treiben und bis man sie schnappen kann, wieder außer Landes sind? Tja, noch nie war Baden-Württemberg so sicher, wie heute! Was für eine Lachnummer!

Ich habe noch einen besseren Tipp!: Man sollte diese 'Langfinger' erst gar nicht ins Land lassen!

Wer zahlt für Einbruchschutz: Ist ein Vermieter verpflichtet, Wohnungs- und /oder Haustüren auszutauschen, wenn diese nicht einbruchhemmend sind?

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.