Überraschung Die Barockstadt hat einen neuen Slogan

Von  

Offiziell ist der neue Slogan der Stadt Ludwigsburg noch gar nicht bekannt gemacht geworden. Das Stadtmarketing hat ihn durch die Kreidezeichen von Kalligrafin Sigrid Artmann auf dem Rathausplatz trotzdem schon verraten.

Die Kalligrafin Sigrid Artmann  malt den  Slogan vor das Rathaus. Foto: Dambacher-Schopf 5 Bilder
Die Kalligrafin Sigrid Artmann malt den Slogan vor das Rathaus. Foto: Dambacher-Schopf

Ludwigsburg - Ludwigsburg inspiriert – dieser Slogan wird künftig zentraler Bestandteil des Stadtmarketings sein. Im nichtöffentlichen Teil der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses haben die Stadträte diesen sogenannten Claim, der zuvor von einer Agentur ausgearbeitet wurde, abgesegnet. Die Entwicklung hat 43 000 Euro gekostet. Erstmals in der Öffentlichkeit vorgestellt wurde der Slogan am Donnerstag vor dem Überraschungskonzert der Band Kraftklub auf dem Rathausplatz: Im Auftrag der städtischen Tourismus- und Eventgesellschaft hat die Kalligrafin Sigrid Artmann die Worte auf das Pflaster gemalt. Allerdings ist noch unklar, wie der Schriftzug in Zukunft tatsächlich aussehen wird. „Für die grafische Umsetzung wird nun ein Wettbewerb ausgeschrieben“, erklärt Nadine Schuster, Referentin im Ludwigsburger Stadtmarketing.

Das barocke „L“ bleibt

Die Ausarbeitung des Slogans ist Teil des vor Jahren angestoßenen Stadtentwicklungsprozesses, mit dem Ludwigsburg unter anderem seinen Markenkern schärfen will. Etwas Vergleichbares gab es bislang nicht. Zwar verwendet die Stadt auf Broschüren, Werbematerialien, Schildern, Flaggen oder im Internet bereits Slogans, aber diese unterscheiden sich teils deutlich voneinander. Der zentrale Claim „Ludwigsburg inspiriert“ wird Vorläufer wie „Einladend. Lebendig. Ideenreich.“ ersetzen. Das barocke „L“, das in Ludwigsburg als Logo weit verbreitet ist, bleibt vorerst unangetastet und wird weiterhin für Marketingzwecke eingesetzt. „Vielleicht wird das Logo irgendwann leicht modifiziert, aber das hat einen hohen Wiedererkennungswert“, sagt Nadine Schuster.

Ludwigsburg soll nicht mehr auf das Barock reduziert werden

Auf einen Claim, der das Wort Barock beinhaltet, hat die Stadt bewusst verzichtet, weil sie nicht mehr ausschließlich auf diese Facette reduziert werden will. „Ludwigsburg ist mehr, hat sich im Laufe der Geschichte mehrfach neu erfunden, hat viele Start-ups und war immer ein Nährboden für Pionierarbeit“, erklärt Schuster. Dies alles soll „Ludwigsburg inspiriert“ ausdrücken. Im Herbst wird der Slogan mit einer Kampagne offiziell eingeführt.