Unesco USA verlassen Kulturorganisation

Von red/AP 

Im Streit um die Mitgliedschaft der palästinensischen Autonomiebehörde in der Unesco haben die USA Konsequenzen gezogen und verlassen die Organisation. Beiträge zahlen sie schon seit Jahren nicht mehr.

USA hatten ihre Beitragszahlungen an die Unesco bereits 2011 eingestellt. Foto: AP
USA hatten ihre Beitragszahlungen an die Unesco bereits 2011 eingestellt. Foto: AP

Paris - Die USA ziehen sich aus der UN-Kultur- und Bildungsorganisation Unesco zurück. Das teilten US-Regierungsbeamte der Nachrichtenagentur AP am Donnerstag mit. Vorhergegangen war ein Streit über die Unesco-Mitgliedschaft der palästinensischen Autonomiebehörde.

Die USA hatten ihre Beitragszahlungen an die Unesco 2011 eingestellt, nachdem sie gegen den Beitritt der Palästinenserbehörde gestimmt hatten. Sie unterhielten aber weiter ein Büro bei der Unesco in Paris. Hohe US-Regierungsbeamte prangerten die Unesco in jüngster Zeit wiederholt an, unter ihnen UN-Botschafterin Nikki Haley.