Unfall im Bodenseekreis 66-Jähriger stirbt hinterm Steuer

Von red/dpa/lsw 

Ein 66 Jahre alter Mann ist am Sonntag verstorben, als er hinterm Steuer saß. Er verlor zuvor die Kontrolle über sein Auto und durchbrach mehrere Zäune.

Ein 66-Jähriger hat in Meersburg (Bodenseekreis) die Kontrolle über sein Auto verloren. (Symbolbild) Foto: dpa
Ein 66-Jähriger hat in Meersburg (Bodenseekreis) die Kontrolle über sein Auto verloren. (Symbolbild) Foto: dpa

Konstanz - Ein 66-Jähriger hat in Meersburg (Bodenseekreis) die Kontrolle über sein Auto verloren, mehrere Zäune durchbrochen und ist erst an einer Hecke zum Stehen gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass ein medizinischer Notfall zu dem Unfall am Sonntagvormittag führte. Beim Eintreffen der Rettungskräfte habe der Mann keine Lebenszeichen mehr gezeigt. Versuche, ihn zu reanimieren, seien erfolglos geblieben.

Gaspedal voll durchgetreten

Die Ermittlungen führten laut Polizei zu dem Verdacht, dass der Autofahrer während der Fahrt wegen des gesundheitlichen Problems krampfte, deswegen das Gaspedal voll durchtrat und die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.