Unfall in Bad Cannstatt Auto kracht in Stadtbahn

Von ps 

In Stuttgart-Bad Cannstatt kracht ein Auto in der Pragstraße, Ecke Wilhelmastraße in eine Stadtbahn der Linie U13. Die Kreuzung muss kurzzeitig gesperrt werden, es entsteht ein hoher Sachschaden.

Ein Auto biegt unerlaubt an der Pragstraße, Ecke Wilhelmastraße links ab und kracht in eine Stadtbahn. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko (Symbolbild)
Ein Auto biegt unerlaubt an der Pragstraße, Ecke Wilhelmastraße links ab und kracht in eine Stadtbahn. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko (Symbolbild)

Bad Cannstatt - Am Donnerstag ist ein Auto in der Pragstraße, Ecke Wilhelmastraße (Bad Cannstatt) in eine Stadtbahn gekracht. Dabei ist ein hoher Sachschaden entstanden.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr die Autofahrerin gegen 11.05 Uhr die Pragstraße abwärts in Richtung Rosensteinbrücke. An der Ecke Willhelmastraße wollte sie offenbar wenden und kollidierte mit der Stadtbahn. Das Wenden ist an dieser Stelle verboten. Die Kreuzung musste anschließend gesperrt werden. Die Stadtbahn war bis 11.37 Uhr blockiert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.