Unfall in Bietigheim-Bissingen Auto fliegt 28 Meter durch die Luft

Von red/dpa 

Ein 30-Jähriger hat am Sonntagabend die Kontrolle über seinen Passat verloren und krachte gegen eine Ampel. Dies hebelte den Wagen regelrecht aus, sodass er rund 28 Meter durch die Luft flog und mit einem Porsche kollidierte.

Bei einem schweren Unfall in Bietigheim-Bissingen ist ein VW Passat rund 28 Meter durch die Luft geflogen und gegen einen Porsche gekracht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat 11 Bilder
Bei einem schweren Unfall in Bietigheim-Bissingen ist ein VW Passat rund 28 Meter durch die Luft geflogen und gegen einen Porsche gekracht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Bietigheim-Bissingen - Ungewöhnliches Flugobjekt in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg): Ein 30-Jähriger ist mit seinem VW Passat gegen eine Ampel geprallt und dann 28 Meter durch die Luft geflogen.

„Der Wagen wurde bei dem Zusammenstoß mit der Ampel regelrecht ausgehebelt“, sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Montagmorgen. Der Wagen landete auf der Gegenfahrbahn und krachte dort gegen den entgegenkommende Porsche eines 57-Jährigen.

Beide Fahrer hatten bei dem Unfall am Sonntagabend letztlich Glück und wurden nur leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Totalschaden, die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf rund 45 000 Euro. Wieso der 30-Jährige gegen die Ampel fuhr, war zunächst unklar.