Weitere Kreise
 
 

Vereinsförderung in Steinenbronn Einkaufen bringt Vereinen Bares

Ursula Vollmer, 16.02.2013 10:00 Uhr

Steinenbronn - Mit einer pfiffigen Geschäftsidee haben Marina und Aileen Mummert, Inhaberinnen des Edeka-Privatmarktes Mummert, für freudig überraschte Mienen gesorgt: Mit großen Schecks überreichten sie am Donnerstag symbolisch jeweils mehr als 2000 Euro an Klaus von Scholley, Chef des TSV Steinenbronn, sowie an den Liederkranz Steinenbronn beziehungsweise dessen Vorsitzenden Peter Bieg.

Zusammengetragen haben das Geld die Mitglieder der Vereine mit ihren Einkäufen in dem Geschäft. Edeka-Markt Mummert. Seit 2011 geben die Kauffrauen sogenannte Vereinskarten aus, die jeden Einkauf eines Mitglieds mit einem dreiprozentigen Bonus vom Nettoumsatz honorieren. Am Jahresende wird dann addiert und die jeweilige Summe an den Verein überwiesen – mit allen Belegen, versteht sich, damit die Transparenz gewährleistet bleibt. Im vergangenen Jahr haben neun Vereine teilgenommen, die beiden mitgliederstärksten sind nun als die fleißigsten Rabattsammler aus der Aktion hervorgegangen.

„Um überhaupt existieren zu können, sind wir auf jeden Euro angewiesen“, freute sich Peter Bieg über den Erfolg. Insgesamt hat Marina Mummert dieser Tage knapp 6300 Euro erstattet; für sie sind darüber hinaus Spenden etwa zum Erntedankfest selbstverständlich. Die Aktion Vereinskarte sieht sie unter dem Stichwort „geben und nehmen“. Für Schwierigkeiten sorgt nach der Erfahrung von Klaus von Scholley allenfalls die Karten-Wahl, wenn in einer Familie die Mitglieder mehrerer Vereine vertreten sind.