Weihnachtsmarkt Stuttgart
 

Verkehrsregelung Einschränkungen in der Adventszeit

Julia Vogler, 27.11.2011 11:00 Uhr

Stuttgart - Die Integrierte Verkehrsleitzentrale (IVLZ) sperrt über die Weihnachtszeit wie in den vergangenen Jahren bei Bedarf Straßenabschnitte in der Nähe des Weihnachtsmarktes. Im Bereich der Dorotheenstraße und der Markthalle wird der gesamte Verkehr der Besucher- und Linienbusse sowie der Taxis abgewickelt. Daher können die Straßen entlang des Karlsplatzes und die Dorotheenstraße nur in Einbahnrichtung befahren werden.

In diesem Bereich ist das Parken nicht mehr möglich, Falschparker werden sofort abgeschleppt. Als Ersatz für die wegfallenden Behindertenparkplätze im Bereich des Innenministeriums werden in der Dorotheenstraße auf Seite des Karlsplatzes zusätzliche Behindertenstellplätze eingerichtet. Der Taxistand Marktplatz wird in die Münzstraße auf Höhe der Markthalle verschoben.

 Informationstafeln geben Auskunft über Verkehrsgeschehen

Die IVLZ empfiehlt Park-and-ride-Plätze und den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen, da mit Staus auf dem Cityring gerechnet werden muss. Menschen, die trotzdem mit dem Auto kommen, sollten den Anweisungen des dynamischen Parkleitsystems folgen. Informationstafeln auf der B27 vor Degerloch und auf der B14 aus Richtung Vaihingen geben Auskunft über das Verkehrsgeschehen in der Innenstadt. Über die aktuelle Verkehrslage informiert die IVLZ außerdem über die Radiosender SWR, Antenne1 und Die Neue 107,7.

Auch die Stuttgarter Straßenbahnen AG stellt sich auf die Marktbesucher ein. So fahren an allen Adventssamstagen sowie an allen Donnerstagen und Freitagen im Advent die Stadtbahnlinien U6 und U7 mit Doppelzügen bis Betriebsschluss. Am Samstag, 17. Dezember, fahren die Doppelzüge der Linien U6 und U7 bis Betriebsschluss sogar im 15-Minuten-Takt.