VfB Stuttgart beim Hamburger SV Das müssen VfB-Fans bei der Anreise nach Hamburg beachten

Von jav 

Wie es nach Hamburg geht, was im und um das Stadion herum zu beachten ist: die wichtigsten Infos zum Spiel #HSVVfB.

Die Fans werden am Samstag wieder die Fahne schwenken. Foto: Pressefoto Baumann
Die Fans werden am Samstag wieder die Fahne schwenken. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart/Hamburg - Am Samstag gibt es die Chance, auf die Fans seit anderthalb Jahren warten. Zum ersten Mal kann der VfB am Samstag wieder in das Mittelfeld der ersten Liga zurück kehren. Wer sich das Spiel beim Hamburger SV live im Volksparkstadion anschauen will, bekommt hier die wichtigsten Infos rund um die Partie.

Beim Spiel gegen den HSV wird der VfB von etwa 3.650 Fans unterstützt, der Gästeblock ist damit voll. Am Samstag wird es deshalb keine Gästekasse geben. Es gibt allerdings noch Tickets für die angrenzenden Blöcke und für die Haupttribünen. Der HSV erwartet 55 000 Gäste – das heißt, die Hütte mit 57 000 Sitzen ist fast voll. Gespielt wird im Hamburger Bezirk Altona in der Sylvesteralle.

Anpfiff ist um 15.30 Uhr, zwei Stunden vorher werden die Tore für die Besucher aufgemacht. Die Fanbeauftragten Ralph Klenk und Christian Schmidt sind in Hamburg vor Ort und Ansprechpartner bei Fragen. An den Kiosken im Stadion gibt es Essen und Trinken, das bar bezahlt werden kann.

Was an Taschen und Fan-Utensilien mitgebracht werden darf:

Aber nicht alles darf mit rein: Taschen, die größer als Din A4 sind, dürfen nicht mit ins Stadion gebracht werden. Es gibt in der Nähe eine kostenlose Taschenabgabe, allerdings: „Zwar gibt es eine begrenzte Anzahl an Hinterlegungsmöglichkeiten, hier entstehen aber bei der Annahme und bei der Ausgabe der Taschen längere Wartezeiten“, informiert der HSV auf seiner Website.

Stadionverordnung Volksparkstadion Hamburg

Folgende Fan-Utensilien dürfen mit ins Stadion: drei Megafone für die Vorsänger, Fahnen bis zu einer Größe von 1,50 Metern, 20 Doppelhalter, fünf Trommeln, sechs Schwenkfahnen und Zaunfahnen, solange Platz vorhanden ist. Im Stadion gibt es flächendeckendes WLAN. Mit dem „HSV free Wifi“ kann man im Stadion online gehen.

Was bei der Anreise mit Bus und PKW wichtig ist:

Am Volksparkstadion stehen Parkplätze zur Verfügung – allerdings wird es am Samstag eng. In der benachbarten Barclaycard-Arena gibt es eine Parallelveranstaltung, weshalb eine frühe Anreise empfohlen wird. Fans, die mit einem Reisebus kommen, parken auf der Busabstell-Anlage am Parkplatz Braun, die direkt an der Auotbahn A7 liegt und über die Schnackenburgallee erreichbar ist. Das Parken kostet für Busse und Neunsitzer 20 Euro.

Für Autofahrer stehen ab 11 Uhr vormittags verschiedene Parkplätze in der Nähe des Stadions zur Verfügung. Das Parken mit dem PKW kostet sieben Euro. Es gibt auch die Möglichkeit, Park+Ride zu nutzen, also mit dem Auto an einer Haltestelle zu parken und den restlichen Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück zu legen. Auf der Website des HSV und in der untenstehenden Karte gibt es einen Überblick darüber, wo sich die Parkplätze und Stationen befinden.

Infos zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Hamburg ist gut mit dem Zug zu erreichen – wer also auf die Schiene setzt, kommt auch nach Hamburg. Vom Hamburger Hauptbahnhof aus fahren die S-Bahnen S1 und S11 zur Station Othmarschen. Von dort aus gibt es für Stuttgart-Fans einen Shuttle-Bus, der in die Nähe des Gästeeingangs fährt. Bei Fragen zur Anreise gibt es von 10 bis 15.30 Uhr Infos über die HSV-Hotline unter 0 40 / 41 55 18 87.

VfB Stuttgart - 1. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle