VfB Stuttgart besucht Fritz Kuhn Stadt und VfB Stuttgart äußern Interesse an EM 2020

Von dpa/lsw 

Oberbürgermeister Fritz Kuhn empfing am Dienstag die VfB-Spitze zum Antrittsbesuch im Rathaus – und man war sich auch gleich einig: Stuttgart soll EM-Austragungsort 2020 werden.

  Foto: Michael Steinert
 Foto: Michael Steinert

Stuttgart - Stuttgart hat Interesse an einer Bewerbung als Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2020. Wer die Spiele während der Fußball-WM 2006 in Stuttgart erlebt habe, wisse um die Begeisterungsfähigkeit und Fairness des Stuttgarter Publikums, sagte Oberbürgermeister Fritz Kuhn am Dienstag. Der Grünen-Politiker empfing die Spitze des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart um Präsident Gerd E. Mäuser zum Antrittsbesuch.

Bislang hat sich München als einzige deutsche Stadt offiziell als Austragungsort der Fußball-EM in sieben Jahren beworben. Das Turnier soll 2020 in 13 europäischen Städten ausgetragen werden.

  Artikel teilen
13 KommentareKommentar schreiben

EM 2020: VfB Kasperles. Lächerlich.....

EM nur noch in Metropolen: An sich finde ich die EM verteilt auf mehrere Länder nicht so gut und sogar langweilig. Damit geht alles kaputt, was immer so schön war; dass man als Fan und als Fernsehzuschauer nämlich auch mal andere Regionen (provinziellere Gebiete der ausrichtenden Länder) aus einem Land kennenlernt und die Leute aus den anderen Regionen dann letztendlich auch die Besucher aus anderen Ländern. Genau dies hat doch immer den besonderen Reiz und den Charme einer EM ausgemacht und auch der Wirtschaft der strukturschwachen Regionen etwas geholfen. Wenn jetzt nur noch wenige Städte eines Landes ausrichten dürfen, dann ist es absehbar, dass die EM zukünftig nur noch in den ganz großen Metropolen stattfinden wird, wie London, Paris, Madrid, Rom, Berlin. In Deutschland dann nur noch die Millionenstädte Hamburg und München und dazu vielleicht noch Köln oder Dortmund wegen der Stadion-Kapazität. In Städten wie Dresden, Bremen, Kaiserslautern, Hannover etc. werden wohl auf absehbare Zeit dann keine Fußballfeste mehr stattfinden. Das ist sehr schade. Und noch eine Anmerkung zum Bild: ich wusste gar nicht, dass Stan Laurel noch lebt. Oder wer ist der Herr in der Mitte?

Sehr geile Kommentare hier,: ich muss voll lachen, bitte weiter so. Trifft alles zu 100% zu.

wieder mal viel ahnung die jungs hier: 2020 wird es in der innenstadt stuttgarts keine große baustelle geben. das gerber wird fertig sein, das ece auch und beim bahnhof ist der deckel drauf und gearbeitet wird unten. die besucher können mit dem flugzeug, dem zug oder dem auto anreisen. es wird keine einschränkung beim reisen geben. das einzige was sich 2020 bei der em zeigen wird, keiner der drei herren ist noch in amt und würden.

@Jo(e): ... wobei der in der Mite zu den Herren passt: knopf offen, Krawatte gelockert und zu kurz gebunden (wie immer). Sehr locker und leger, sehr repräsentativ für einen Oberbürgermeister einer Landeshauptstadt. Man könnte meinen, dass die drei alle gerade aus der Kneipe kommen. Inhaltlich hat der in der Mitte außer Mißachtung des Volksvotums zum Bahnhof auch noch nichts gerissen. Seine wichtigste Botschaft und gleich Tat am ersten Arbeitstag war, dass er uns einen Benz mit Fahrer gezeigt hat. Also: die Herren links und rechts fallen nicht aus der Reihe!

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.