VfB Stuttgart Buchwald versteht Löw-Kritik an Großkreutz

Von mrz 

Bundestrainer Jogi Löw hat mit seiner Kritik an Kevin Großkreutz für Aufsehen gesorgt. Jetzt stellt sich mit Guido Buchwald ein Mann aus den Reihen des VfB Stuttgart an die Seite von Jogi Löw.
 

Guido Buchwald versteht Bundesatriner Jogi Löw, was die Kritik an Kevin Großkreutz vom VfB Stuttgart angeht.  Foto: Pressefoto Baumann
Guido Buchwald versteht Bundesatriner Jogi Löw, was die Kritik an Kevin Großkreutz vom VfB Stuttgart angeht. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Kevin Großkreutz hat für den VfB Stuttgart noch kein Pflichtspiel absolviert, da steht der Mann, der im Winter von Galatasaray Istanbul gekommen war, schon mehr im Fokus als im wahrscheinlich lieb ist. Das hat weniger mit seiner ohnehin schon beachtlichen Vita zu tun, als den Äußerungen von Bundestrainer Jogi Löw im Laufe dieser Woche. Löw hatte nicht nur die Tür zur Nationalmannschaft für Großkreutz für die nächste Zeit geschlossen, sondern auch sein Verhalten während seiner Zeit in Istanbul gerügt.

An diesem Donnerstag hat sich nun zunächst VfB-Trainer Jürgen Kramny zur Aussage des Bundestrainers geäußert. Zuvor war dem Ex-Dortmunder bereits Robin Dutt zur Seite gesprungen.

Lesen Sie hier: Galatasaray-Fans beschimpfen Großkreutz

Gudio Buchwald dagegen, das Ehrenratsmitglied des VfB Stuttgart, hat sich nun bei der Schneefußball-WM in Arosa auf die Seite von Jogi Löw gestellt: "Wenn es so ist, dass er aus Istanbul immer das ganze Wochenende nach Hause geflogen ist, war das keine tolle Sache. Das muss man einfach so sehen."

Lesen Sie hier: So viel hat Großkreutz wirklich gekostet

Als "Entschuldigung" lässt Buchwald aber die Schwierigkeit zu, "dass er nicht spielen konnte, weil Galatasaray es ein bisschen vermasselt hat. Von daher war er in einer schwierigen Situation und wurde nie so richtig heimisch. Wir hoffen, dass er es nun beim VfB wird.

Dennoch sieht Buchwald in Großkreutz einen guten Transfer für die Stuttgarter. Er sei ein Spieler, "der Siegermentalität verkörpert".

  Artikel teilen
6 Kommentare Kommentar schreiben

Buchwald: Eine Legende , mehr gibt es nicht zu sagen. Der ist mir lieber wie Klinsi oder Müller oder Bobic oder wie die Söldner alle heißen.

Klartext reden: Ich hoffe, dass Guido Buchwald intern Klartext redet. Was ist nur mit unserem VfB in den letzten Jahren pssiert? Was waren die wirklichen Ursachen - und was die Wirkung? Diese Aufarbeitung hat nie stattgefunden, sonst wäre der VfB längst konkurrenzreif/er.

Uns Guido:: es gab große Kicker und es gab große Denker ! Einer davon war er...

Sie wollten sagen: Er war EINES davon.....

Ähem,...: ...wenn überhaupt ;-)

Er war immerhin: "Diego"

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.