VfB Stuttgart gegen Hannover Die Spieler in der Einzelkritik

Von  

Die Profis des VfB Stuttgart haben die erste Niederlage in der Bundesliga-Rückrunde eingefahren. Wie sich die einzelnen Spieler der Partie gegen Hannover 96 geschlagen haben, lesen Sie in der StZ-Einzelkritik.

Timo Werner, der Schütze zum 1:0-Führungstreffer (18. Minute) liegt nach einer vergebenen Chance enttäuscht auf dem Spielfeld in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena. Foto: Pressefoto Baumann 14 Bilder
Timo Werner, der Schütze zum 1:0-Führungstreffer (18. Minute) liegt nach einer vergebenen Chance enttäuscht auf dem Spielfeld in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena.Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Nach acht Spielen ohne Niederlage hat der VfB zum ersten Mal wieder verloren – ausgerechnet gegen den Tabellenletzten aus Hannover. Zwar steigerten sich die Stuttgarter nach der Pause, kassierten aber in der Drangphase das entscheidende 1:2.

 

VfB Stuttgart - Bundesliga

Nächstes Spiel

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle

 

Die VfB-Mannschaft in der Einzelkritik.

  Artikel teilen
3 KommentareKommentar schreiben

Jetzt wirds interessant:: bislang konnte Kramny Merkel-Politik betreiben, also immer an der Wohlfühllinie entlang. Jetzt langsam muss er mal unangenehme, aber wichtige Entscheidungen treffen, z.B. Großkreutz nach zahlreichen schweren Fehlern in den letzten Wochen draußen lassen, und ebenso Rupp. Bin mal gespannt, ob er das kann. Wenn nicht, werden schnell Zweifel an ihm aufkommen, auch in der Mannschaft.

Nachfrage: Würden Sie bitte freundlicherweise Ihre Aussagen konkretisieren und an Beispielen deutlich machen?? Inwiefern hat z.B. Großkreutz "zahlreiche schwere Fehler in den letzten Wochen" begangen? Besonders letzten Wochen impliziert, dass er noch kein fehlerfreies SPiel für den VfB gemacht hat, oder versteh ich Sie falsch? Und was für einen Grund sehen Sie den in der allgemeinen Wahrnehmung als hervorragenden Rupp auf die Bank zu setzen ??? Meiner Meinung nach war das gestern sicher nicht sein stärkstes Spiel, aber ein schwaches Spiel muss m.M.n. nicht mit einer Pause auf der Bank vergolten werden. Ich frage Sie ernsthaft nach den Beweggründen, da mir Ihre Meinung nicht einleuchtet, ich aber auch gerne bereit bin mich von Ihnen überzeugen zu lassen. MfG

Schade: Aber das Spiel haben unsere Jungs "im Kopf" verloren. Wie schon gegen Schalke haben sie es nicht geschafft an die Leistungen der vorangegangenen Spiele anzuknüpfen. Heute hätte ich mir gewünscht das nicht Serey Die sondern Rupp oder Gentner ausgewechselt worden wären. Bin nun gespannt auf die Reaktion in Gladbach.

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.