VfB-Trainer Darmstadt bringt Dirk Schuster ins Spiel

Von T.H. 

Der VfB Stuttgart sucht einen neuen Trainer. Ein Kandidat sei Dirk Schuster, verlautet aus Reihen des SV Darmstadt 98. Die Stuttgarter haben jedoch andere im Auge.

Der Darmstädter Trainer Dirk Schuster steht beim VfB auf der Liste. Foto: dpa
Der Darmstädter Trainer Dirk Schuster steht beim VfB auf der Liste.Foto: dpa

Stuttgart – Vor der Winterpause bestreitet der VfB noch drei wichtige Spiele: in der Bundesliga gegen Mainz und Wolfsburg sowie im Pokal gegen Braunschweig. Hinter den Kulissen werden aber schon die Weichen für die Rückrunde gestellt – mit der Trainersuche im Mittelpunkt. Dass aus der aktuellen Interimslösung mit Jürgen Kramny eine Dauerlösung wird, ist eher unwahrscheinlich. Der VfB hat andere Kandidaten wie Dirk Schuster im Auge. Das verlautet aus Vorstandskreisen des SV Darmstadt 98, wo der Coach sehr erfolgreich arbeitet.

Der VfB hat den Weg von Schuster genau verfolgt und registriert, dass er ins Profil passen würde. Allerdings läuft sein Vertrag in Darmstadt noch bis 2018. Schuster müsste herausgekauft werden – wobei die Frage lautet, ob er sich überhaupt für einen Wechsel nach Stuttgart erwärmen kann. 

Der VfB hat allerdings nach StZ-Informationen andere Kandidaten im Auge. Demnach hat der VfB den Weg von Schuster zwar verfolgt und sich nach der Entlassung von Alexander Zorniger am 24. November auch in Darmstadt erkundigt, ob der Trainer in der Winterpause zu haben ist. Aber obwohl Schuster eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag besitzt, hat der VfB diesen Plan nun verworfen. Im Rennen bleibt dagegen Alois Schwartz aus Sandhausen.