VVS-Störungsmelder Ausfälle und Verspätungen im Stuttgarter Nahverkehr 2014

Von StZ 

Stellwerksstörungen, Fahrzeugschäden oder Luftballons in den Oberleitungen: Im öffentlichen Nahverkehr Stuttgarts hakt es immer wieder. Die StZ dokumentiert die Probleme im Jahr 2014.

Symbolbild. Foto: dpa 3 Bilder
Symbolbild.Foto: dpa

Stuttgart - Unfälle, technische Probleme, Polizeieinsätze: Immer wieder kommt es im Stuttgarter Nahverkehr zu Verspätungen und Zugausfällen. Gerade bei der Stuttgarter S-Bahn hakt es in letzter Zeit besonders häufig, fast täglich gibt es Störungsmeldungen.

Das schlägt sich auch in der Bilanz des vergangenen Jahres nieder: noch nie war die S-Bahn so unpünktlich wie 2013. Ärgerlich für die rund 390.000 Fahrgäste, die jeden Tag mit der S-Bahn unterwegs sind.

In diesem Newsblog informieren wir über aktuelle Störungen bei S- und U-Bahn im Netz des Verkehrsverbunds Stuttgart (VVS) und dokumentieren vergangene Vorfälle. Das Ziel: eine informierte Diskussion darüber, wie der Stuttgarter Nahverkehr besser werden kann

+++ 29. Dezember: Streckenunterbrechung bei der Linie U1 +++

+++19. Dezember: U4 in Untertürkheim entgleist+++

Innerhalb von 12 Stunden sind zwei Stadtbahnen der Linie U4 am Karl-Benz-Platz aus den Gleisen gesprungen. Wegen der Bergungsarbeiten kommt es zu Behinderungen auf den Linien U4 und U13.

+++18. Dezember: Signalstörung zwischen Stuttgart-Rohr und Flughafen+++

Auf den Linien S2 und S3 kommt es am Donnerstag wegen einer Signalstörung zu Teilausfällen und Verspätungen.

+++16. Dezember: Technische Probleme führen zu Verspätungen+++

Wegen einer Weichenstörung in Bad Cannstatt und einer Stellwerkstörung in Vaihingen kommt es auf den Linien S1, S2 und S3 zu Teilausfällen und Verspätungen. Auch die Regionallinen R2, R3 und R7 sind betroffen.

+++ 15. Dezember: Streckenunterbrechung auf der Stadtbahnlinie U6 +++

Bei einem Stadtbahnunfall in Stuttgart-Weilimdorf ist ein 10-jähriger Junge schwer verletzt worden. Wegen des Rettungseinsatzes war die Strecke der Stadtbahnlinie U6 zwischen den Haltestellen Rastatter Straße und Feuerbach Pfostenwäldle unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Taxis wurde eingerichtet.

+++ 13. Dezember: Gegenstände im Gleisbereich +++

Aufgrund von Gegenständen im Gleisbereich zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und der Stadtmitte kommt es derzeit auf allen S-Bahnlinien zu Verspätungen und vereinzelten Fahrtausfällen, teilt der VVS mit.

+++ 12. Dezember: Streckenunterbrechung wegen Verkehrsunfalls +++

Zwischen Ruhbank und Heumaden ist die Strecke der Stadtbahnlinien U7, U8 und U15 unterbrochen. Ein Auto ist mit einer Stadtbahn zusammengestoßen, Notarzt und Feuerwehr sind im Einsatz. Die SSB richten einen Ersatzverkehr mit Taxis ein.

+++ 11. Dezember: Bahnhof Tamm (Württ.) gesperrt +++

Der Bahnhof Tamm (Württ.) auf dem Streckenabschnitt zwischen Ludwigsburg und Bietigheim-Bissingen, wurde aufgrund einer Person im Gleisbereich bis auf weiteres für den Zugverkehr gesperrt. 
Es kommt im S-Bahn und Regionalverkehr zu Verspätungen und Zugausfällen.

+++ 8. Dezember: Strecke bei Böblingen/Hulb gesperrt +++

Weil eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde, war die Bahnstrecke bei Böblingen/Hulb in beide Richtungen gesperrt, inklusive des Bahnhofs Böblingen. Von (Teil-)Ausfällen und Verspätungen betroffen sind die Linien S1 und S60, sowie die Regionalbahnen R74, R7.

+++ 3. Dezember: Haltestelle Stuttgart Hauptbahnhof wegen eines Feueralarms bis voraussichtlich 22 Uhr gesperrt +++

+++ 3. Dezember: S-Bahn-Haltestelle Flughafen/Messe gesperrt +++

Die S-Bahn-Haltestelle Flughafen/Messe war am Mittwochmorgen wegen eines Brandmelder-Fehlalarms zwei Mal lang gesperrt. Auch nachdem die Sperrung aufgehoben wurde, kommt es noch zu Verspätungen und Teilausfällen auf den Linien S2 und S3.

+++ 2. Dezember: Weichenstörung in Bad Cannstatt +++

Die Linien Linien S1, S2 und S3 sind am Dienstagnachmittag durch eine Weichenstörung in Bad Cannstatt ausgebremst worden. Auch der Regionalverkehr war betroffen.

+++ 1. Dezember: Streckensperrung zwischen Bad Cannstatt und Fellbach +++

Eine Suiziddrohung führte am Montag zu einer kurzzeitigen beidseitigen Streckensperrung zwischen Bad Cannstatt und Fellbach. Es kam zu Ausfällen und Verspätungen im S-Bahn und Regionalverkehr.