Wetter Wintereinbruch statt Frühlingsanfang

Von red/lsw/dpa 

Ausgerechnet zum meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März kommt der Winter mit teils heftigen Schneefällen in den Südwesten zurück.

Frühlingsblüte, schneebedeckt – noch lässt sich der Winter nicht vertreiben. Foto: dpa
Frühlingsblüte, schneebedeckt – noch lässt sich der Winter nicht vertreiben.Foto: dpa

Stuttgart - Spätestens kommende Woche soll es in höheren Lagen des Schwarzwalds und im Allgäu kräftig schneien, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag im hessischen Offenbach mitteilte.

Einen Vorgeschmack gab es schon: Zwischen 10 und 15 Zentimeter der weißen Pracht liegen bereits im Bergland - auf den Pisten mancher Skigebiete sogar bis zu 40 Zentimeter.

Bevor der Winter noch einmal Gas gibt, soll laut DWD am Wochenende aber die Sonne scheinen. Die Temperaturen sollen dann auf bis zu zwei Grad im Bergland und bis zu acht Grad entlang des Rheins steigen.

  Artikel teilen
0 Kommentare Kommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.