Zeitung in der Schule: Gymnasium Rutesheim Kammermusik mit Höhepunkten

Von Vivien-Rhea Carls 

Selbstkomponierte Stücke und musikalische Leckerbissen haben die Schüler beim Kammermusikabend am JKG Rutesheim serviert. Der Abend findet in jedem Jahr statt, und viele Schüler nehmen daran teil.

Zur Kammermusik im JKG gehört auch das Klavier – das Konzert an der Rutesheimer Schule war in diesem Jahr  wieder ein großer Erfolg. Foto: dpa
Zur Kammermusik im JKG gehört auch das Klavier – das Konzert an der Rutesheimer Schule war in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. Foto: dpa

Rutesheim - Kammermusik am JKG: ein Abend mit mehreren musikalischen Höhepunkten. Marvin Weis zum Beispiel, der mit seinem selbstkomponierten Stück am Klavier das Publikum verzauberte. Oder Hanna Düster am Violoncello und Johanna Schittenhelm am Klavier, die die Stimmung in Wallung brachten mit ihrem wilden Allegro von Dmitri Schostakowitsch.

Wie in jedem Jahr fand auch in diesem Jahr ein Kammermusikabend am JKG Rutesheim statt. Durch den Abend leiteten die Musikmentorinnen Anne Baars und Marion Stüven mit kleinen und interessanten Fakten und Erzählungen über die Künstler. Als die Fünftklässlerin Anahati Mirzarazi auf dem Klavier „Für Elise“ gespielt hatte, ergänzte Anne Baars, dass das Stück im Original eigentlich „Für Therese“ hieß, doch die Schrift des Künstlers war so krakelig, dass das Stück unter falschem Namen verbreitet wurde.

Den Abschluss bildete ein Jazz-Ensemble, das sich extra für diesen Abend zusammengefunden hatte. Mit Kai Haasis an der Posaune, Ben Offenhäußer an der Trompete, Tim Render am Kontrabass später am E-Bass, Hanna Render am Klavier, Ralf Render am Schlagzeug und Christoph Gans an der Klarinette spielten sie ihre Lieder, zuerst „Take Five“ von Paul Desmond, bei dem Kai Haasis ungewöhnlicher Weise die Melodiestimme spielte, die eigentlich für das Saxofon geschrieben wurde. Ihr zweites Lied war das berühmte „Walk Tall“ von Joe Zawinul. Zu der gelungenen musikalischen Darbietung kam noch eine schöne Bühnenchoreografie hinzu. Mit donnerndem Applaus für alle Beiträge ging dieser gelungene Abend zu Ende.