Zitatesammlung Was zu Stuttgart 21 schon gesagt wurde

Von StZ 

"Mit mir gibt es keinen Baustopp." Das sagte Stefan Mappus 2010 über Stuttgart 21. Seitdem hat sich vieles getan. Wir blicken mit einer Zitatesammlung zurück auf die neuere Geschichte des Projekts.

Stuttgart 21 bewegt die Stadt. Foto: dpa
Stuttgart 21 bewegt die Stadt.Foto: dpa

Stuttgart - Kein anderes Thema bewegt Stuttgart so sehr wie Stuttgart 21. Da werden Kostenprognosen abgegeben und wieder verworfen, Projektkritiker protestieren in der Innenstadt und sogar Kanzlerin Angela Merkel hat sich in die Diskussion um Stuttgarts neuen Bahnhof eingeschaltet.

Wir blicken zurück auf die letzten Jahren mit Stuttgart 21 und haben dazu einige Zitate zusammengestellt. Klicken Sie sich durch!

  Artikel teilen
25 KommentareKommentar schreiben

Noch'n Witz: Oder dies hier: 'Wir sind unabhängig.' (Dorfs über sein positioniertes Käsblättle)

das schönste Geschenk!: StZ vom 14.Mai 2009: 'Mehr als 30 Manager in Datenskandal verwickelt. Über mehr als zehn Jahre hinweg wurde ein Überwachungsapparat aufgebaut, der im größten deutschen Staatskonzern Angst und Schrecken verbreitete. Die Korruptionsbekämpfung lief völlig aus dem Ruder. Die Datenabgleiche, Mailüberwachungen und Spitzeleien dienten bald auch dazu, Abweichler auszuschalten, die den Privatisierungskurs Mehdorns kritisch sahen. Wer ein solches Spitzelsystem - trotz zahlreicher Hinweise - über Jahre hinweg nicht bemerkt haben will, muss sich als Manager fragen lassen, wie sorgfältig er Kontrollaufgaben nimmt, für die er hoch bezahlt wird. So etwas darf nicht passieren, schon gar nicht in einem Staatskonzern, der ein besonderes Vorbild für gute Unternehmensführung sein soll. Durch den Skandal, der auch international Wellen schlug, ist auch die Bundeskanzlerin blamiert. Die Kanzlerin, die Mehdorn viel zu lange stützte, hat gut daran getan, dem Aufräumer Grube freie Hand zu geben. Die schwere Vertrauenskrise im Konzern wird aber nicht von heute auf morgen zu lösen sein'. .....Mehdorn hat auch an anderer Stelle ein schweres Erbe hinterlassen, zum Beispiel einen riesigen Schuldenberg. Wir sehen: Bei diesem Konzern ist man zu jeder Schandtat bereit. Man ist ja versichert. Zahlt die Versicherung auch bei Fahrlässigkeit, Herr Felcht?

Zitate: Auch nicht schlecht: Frontal 21: Wie können Sie als Bauherr es verantworten, obwohl Sie das Geld nicht zusammenhaben, jetzt den Baustart zu begehen? Grube: Ich weiss nicht wieso Sie mir so eine dreiste Frage stellen können, woher wissen Sie das wir das Geld nicht zusammenhaben? Fronal 21: Das sagt der Bundesrechnungshof Sie sagen es fehlen 1,2 Milliarden. Grube: Dann reden Sie doch mit dem Bundesrechnungshof. Ich glaube Sie gehören auch zu den klugen Leuten die wissen das was geschrieben wird - 1. kenne ich das nicht - 2. wir haben 4,088 Milliarden jetzt veranschlagt und für die Kosten der Gesamtplanung sind 4,526 und ich werde alles machen, das wir in diesem Rahmen bleiben. ...Aus Frontal 21 über Stuttgart 21 vom 2. März 2010 nachzusehen unter: http://www.youtube.com/watch?v=FgPKEBEbUGs Wenn man dann noch im Spiegel nachlesen konnte, das vor Vertragsunterzeichnung eine interne Berechnung vom Land BaWü Kosten von über 5,5 Mrd Euro für S21 bezifferten, die aber vom damaligen Ministerpräsidenten Öttinger unter Verschluß gehalten wurde, geht einem das Messer in der Tasche auf - L..enpack sage ich nur dazu! ... und kein Cent mehr als die 960 Mio Euro wie es im Vertrag steht! Soll die Bahn vor Gericht gehen - 'Sprechklausel' - sprechen heißt nicht automatisch zahlen!

Zitat Frau Merkel: 'Wir brauchen keine Bürgerbefragung über S21, sondern die Landtagswahl im nächsten Jahr wird genau die Befragung der Bürger über S 21 und andere Projekt sein!'

und wo bleibt Michael Conz?: 'Von mir aus könnte Stuttgart 21 eine Billion Euro kosten, und ich wäre immer noch dafür!'

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.