Zweites Bergkonzert in Stuttgart Pop im Park

Von  

Das zweite Bergkonzert findet diesmal unweit des Teehauses im Weißenburgpark statt – und hält das Genre Gratis-Open-Air in Stuttgart hoch.

Auf so ein Wetterchen wie bei der Premiere im vergangenen Spätsommer hoffen die Organisatoren auch beim zweiten Bergkonzert in Stuttgart. Foto: Ayerle
Auf so ein Wetterchen wie bei der Premiere im vergangenen Spätsommer hoffen die Organisatoren auch beim zweiten Bergkonzert in Stuttgart. Foto: Ayerle

Stuttgart - Das Bergkonzert bekommt seine zweite Auflage. Nach dem Spätsommergig im Park der Villa Berg vergangenes Jahr wird diesmal der Weißenburgpark bespielt, und zwar am Sonntag, 14. Juni. Beginn ist um 18.30 Uhr.

Die Aussicht ist unterhalb des Teehauses natürlich noch besser als im Stuttgarter Osten. Occupy Villa Berg ist diesmal nicht am Start, dafür wieder das Popbüro als Veranstalter sowie das nahe Teehaus als Kooperationspartner. Und der Eintritt ist wieder frei.

Für die Musik sind die Stuttgarter Songwriterin Bea Beacher vom Feierabendkollektiv (Porträt des Kollektivs hier) sowie das aus Esslingen kommende Akustik-Folk-Duo Mal Zwischendurch zuständig.


Verpflegung muss jeder selbst mitbringen und auch wieder mitnehmen. „Das Konzert soll ein Beispiel dafür sein, dass der Park behutsam und verträglich für Natur und Nachbarn belebt werden kann“, heißt es von Veranstalterseite auf Facebook. Für den Konzertnachwuchs ist ein Spielplatz geboten.

Und vor allem: „Wir möchten mit dem Bergkonzert als Idealbeispiel für Gratis-Open-Airs in Stuttgart vorangehen“, sagt der Coveranstalter Manuel Klink. Gut so. Denn, nicht vergessen: Freikonzerte sind für dieses Jahr bislang keine angekündigt.


Mehr zum Pop in der Region Stuttgart gibt's bei kopfhoerer.fm - auch auf Facebook.